Latest in Apple

Image credit:

Apple zieht in Kanada die Schlinge zu, leitet iPhones nach Europa um

Thaddeus Herrmann
July 7, 2008
Share
Tweet
Share

Sponsored Links




Was ist denn da los? Offenbar hat Apple in Kanada dem Mobilfunk-Provider Rogers, der Firma, die das iPhone vertreiben soll wird, eine Schlinge um den Hals gelegt. Zugegeben, die angekündigten Tarife für das iPhone in Kanada sind in der Tat indiskutabel, aber beim Mega-Launch Ende kommender Woche sind die kanadischen Kunden nicht die einzigen Verlierer. Also. Apple scheint sauer über die teuren Tarife und hat Rogers mitgeteilt, dass große Mengen der für Kanada bestimmten Geräte nach Europa gehen und nie im Ahorn-Land ankommen werden. Die Rogers-Shops werden wohl mit ca. 20 Geräten auskommen müssen. Woraufhin Rogers die Aushilfskräfte, die für den Launch extra angestellt wurden, gleich wieder rausgeworfen wurden. Autsch!
Ach übrigens, Steve ... die Tarife von T-Mobile Deutschland sind auch nicht gerade großzügig, wenn man sie mit denen der Telekom-Dependencen in Holland oder Österreich vergleicht ... nur so ein Gedanke.

[via BGR]





In this article: apple, iphone, kanada
All products recommended by Engadget are selected by our editorial team, independent of our parent company. Some of our stories include affiliate links. If you buy something through one of these links, we may earn an affiliate commission.
Share
Tweet
Share

Popular on Engadget

Cyberpunk 2077's dialogue was lip-synced by AI

Cyberpunk 2077's dialogue was lip-synced by AI

View
LG's rollable OLED TV goes on sale for $87,000

LG's rollable OLED TV goes on sale for $87,000

View
Parallels brings Windows 10 to Chromebooks

Parallels brings Windows 10 to Chromebooks

View
iPhone 12 and 12 Pro review: Apple enters the 5G era

iPhone 12 and 12 Pro review: Apple enters the 5G era

View
Netflix plans to boost subscriptions with 48-hour StreamFest

Netflix plans to boost subscriptions with 48-hour StreamFest

View

From around the web

Page 1Page 1ear iconeye iconFill 23text filevr