Steve Jobs: 7-Zoll Tablets sind "DOA", Google und RIM überholt, 7-Zoll iPad wird es nicht geben

Benjamin Weiss
B. Weiss|10.19.10

Sponsored Links

Steve Jobs: 7-Zoll Tablets sind "DOA", Google und RIM überholt, 7-Zoll iPad wird es nicht geben

Da hat sich aber wieder jemand kräftig in Rage geredet: Steve Jobs hat gestern anlässlich der Bekanntgabe der Rekord-Quartalsergebnisse von Apple ordentlich ausgeteilt. Unter anderem ging es dabei natürlich auch um die gerade erst überholten RIM, die seiner Meinung nach "in absehbarer Zukunft nicht aufholen" werden und natürlich bekommt auch Google mit Android sein Fett weg: Jobs zweifelt die momentan kursierenden Zahlen zu den höheren Marktanteilen an und rechnet vor, dass im letzten Monat pro Tag 275000 iOS-Geräte aktiviert wurden gegenüber geschätzten 250000 mit Android, gibt aber zu, dass Android im Juni das iPhone überholt hatte, was er aber mit der Übergangsphase zum iPhone 4 erklärt. Auch ansonsten lässt er erwartungsgemäß kein gutes Haar an Android und kritisiert die "fragmentierte" Softwarelösung, die den User allein mit seinen Problemen lasse.
Nebenbei hat er auch so ziemlich jedes Gerücht zu einem 7-Zoll iPad zunichte gemacht und nannte die kommende Flut von 7-Zoll Tablets der Konkurrenz allesamt "DOA": "Dieses Format ist nutzlos, außer man legt Schmirgelpapier dazu, damit die User ihre Finger auf ein Viertel verkleinern können". Es gäbe keinen Bedarf für ein Taschen-Tablet, wenn die User schon ein Smartphone hätten. Und natürlich wird das iPad den Verkauf von Laptops beeinflussen: "Die Frage ist nicht ob, sondern wann." Ihr wollt noch mehr hören? Gleich hier gibt es das Ganze zum Anhören:
All products recommended by Engadget are selected by our editorial team, independent of our parent company. Some of our stories include affiliate links. If you buy something through one of these links, we may earn an affiliate commission. All prices are correct at the time of publishing.
Popular on Engadget