Latest in Android

Image credit:

Dropbox bekommt automatischen Bilderupload bei Rechnern und Android-App

Sascha Koesch
February 24, 2012
Share
Tweet
Share

Sponsored Links



Die Cloud-Kämpfe sind eröffnet. Wir erinnern uns dran, dass Dropbox schon mal mit Steve Jobs zusammensaßen und sich nicht kaufen lassen wollten. Jetzt kommen sie mit einem Konkurrenzfeatur für iCloud und Google. Die neue Version sichert automatisch geschossene Bilder in der Cloud, glücklicherweise die Vollversion, und macht sie so auf dem Rechner verfügbar. Und anders herum. Wer eine SD-Karte anschliesst hat die Option, die Bilder gleich in die Wolke hochzuladen. Das kostet natürlich alles Speicher und deshalb wird das frei Kontingent Stück für Stück auf 5GB hochgeschraubt. Zunächst kommt die Version für Android und Rechner, iOS wird etwas länger dauern. All das ist - wie die Überschrift des Blogeintrags bei Dropbox verspricht - nur ein Teil einer größeren Offensive.

All products recommended by Engadget are selected by our editorial team, independent of our parent company. Some of our stories include affiliate links. If you buy something through one of these links, we may earn an affiliate commission.
Share
Tweet
Share

Popular on Engadget

Engadget's 2020 Back-to-School Guide

Engadget's 2020 Back-to-School Guide

View
Xiaomi unveils a ridiculous see-through TV

Xiaomi unveils a ridiculous see-through TV

View
‘Red Dead Online’ is so broken it’s hilarious

‘Red Dead Online’ is so broken it’s hilarious

View
A 'GoldenEye 007' fan remake is dead after a cease and desist demand

A 'GoldenEye 007' fan remake is dead after a cease and desist demand

View
Will QLC SSDs make hard drives extinct?

Will QLC SSDs make hard drives extinct?

View

From around the web

Page 1Page 1ear iconeye iconFill 23text filevr