Britische Eltern verklagen Apple wegen In-App-Käufen in Kinderspielen

Anton Waldt
A. Waldt|04.17.12

Sponsored Links

Anton Waldt
April 17th, 2012
Britische Eltern verklagen Apple wegen In-App-Käufen in Kinderspielen

Nach einem Bericht der BBC hat ein US-Gericht die Klage britischer Eltern gegen Apple zugelassen, die dem Konzern vorwerfen bei Games für Kinder Beutelschneiderei mit In-App-Käufen zu betreiben. Laut den erbosten Eltern schlägt Apple ungebührlichen Profit aus kostenpflichtigen Extras in Spielen wie Smurfs' Village, weil hier minderjährige Nutzer unterschwellig aber bestimmt zum Kauf von zusätzlichen Items/Funktionen gedrängt würden. Apple hatte bisher vor allem damit gegen Klage argumentiert, dass der In-App-Einkauf unlängst mit einer zusätzlichen Passwortabfrage versehen worden sei und sich inzwischen sogar ganz ausstellen lässt. Den klagenden Eltern reichen diese Maßnahmen angesichts des Suchtfaktors vieler Games aber nicht aus.

[via textually]
All products recommended by Engadget are selected by our editorial team, independent of our parent company. Some of our stories include affiliate links. If you buy something through one of these links, we may earn an affiliate commission.
Popular on Engadget