OUYAs Kickstarter-Funding endet mit einem Wahnsinnsergebnis von 8,5 Millionen Dollar

Franziska Weiss
F. Weiss|08.09.12

Sponsored Links



Von Anfang an brach das Kickstarter-Funding für die Open Source-Spielkonsole Ouya Rekorde. Und nun endet die Sammelaktion nach kurzen 29 Tagen so fabelhaft wie sie begann: Über 63.000 Spender haben gemeinsam mehr als 8,5 Millionen Dollar in den Topf geworfen. Wer sich dabei für die Entwickler-Edition entschieden hat, darf das von Yves Behar designte System schon im Dezember 2012 auspacken, während sich die große Mehrheit noch bis zum März kommenden Jahres gedulden muss. Solltet ihr es bereuen, nicht rechtzeitig auf den rasenden Kickstarter-Zug aufgesprungen zu sein, braucht ihr euch nicht weiter zu ärgern: Ouya will schon bald neue Vorbestellungen annehmen und plant, diese Geräte im April auszuliefern.

[Via joystiq]
All products recommended by Engadget are selected by our editorial team, independent of our parent company. Some of our stories include affiliate links. If you buy something through one of these links, we may earn an affiliate commission. All prices are correct at the time of publishing.