Hypochonder-Alarm: Google Grippe-Trends

Franziska Weiss
F. Weiss|09.26.13

Sponsored Links

Hypochonder-Alarm: Google Grippe-Trends

Rechtzeitig bevor uns die erste Grippewelle flachlegt, stellt Google eine Echtzeit-Analyse der Grippe-Trends ins Netz. Schon mal vorneweg: es besteht kein Grund zur Aufregung, die Grippe-Häufigkeit bewegt sich derzeit überall in Deutschland zwischen "minimal" und "niedrig". Woher Google das nun wieder weiß? Für die Schätzungen werden Suchdaten zu Begriffen genutzt, die mit Grippeerkrankungen in einem Zusammenhang stehen. Das scheint ziemlich gut zu funktionieren, so heißt es im hauseigenen Blog, dass die Resultate von Googles Grippenwelle-Analyse in der Vergangenheit eine starke Übereinstimmung mit traditionellen Grippeüberwachungssystemen auswiesen. Die Google Grippe-Trends gibt es neben Deutschland für 28 weitere Länder.
All products recommended by Engadget are selected by our editorial team, independent of our parent company. Some of our stories include affiliate links. If you buy something through one of these links, we may earn an affiliate commission.
Popular on Engadget