Google Glass mit Gedankensteuerung

Franziska Weiss
F. Weiss|07.10.14

Sponsored Links

Franziska Weiss
July 10th, 2014
In this article: EEG, google, googleglass, mindRDR, video
Google Glass mit Gedankensteuerung

Google Glass wird bisher entweder über Berührung oder über Sprache kontrolliert. Das Londoner Unternehmen This Place hat nun eine weitere Steuerungsart eingeführt: Gedankenkontrolle. Das funktioniert dank einer Open Source App namens MindRDR, die auf GitHub gratis zur Verfügung steht. Benötigt wird neben der Google-Brille ein EEG-Biosensor-Headset von Neurosky. MindRDR dient als Brücke zwischen den beiden Geräten.

Auf dem Glass-Screen zeigt sich MindDRD als dünne, weiße Linie. Konzentriert sich der Nutzer, bewegt sich die Linie nach oben und löst einen Schnappschuss aus. Mit einer Wiederholung dieser Prozedur kann das Bild danach in ein soziales Netzwerk wie Facebook hochgeladen werden. Die Macher von MindDRD sind überzeugt, dass ihre Technik in Zukunft auch in der Medizin von Nutzen sein wird, beispielsweise könnte sie Patienten mit Locked-in-Syndrom helfen. Mehr dazu im Video nach dem Break.

All products recommended by Engadget are selected by our editorial team, independent of our parent company. Some of our stories include affiliate links. If you buy something through one of these links, we may earn an affiliate commission.
Popular on Engadget