Ist dies das beste Feature des iPhone 6?

Felix Knoke
F. Knoke|09.22.14

Sponsored Links

Felix Knoke
September 22nd, 2014
Ist dies das beste Feature des iPhone 6?

Smartphones und Sonne ist eine schlechte Kombination: Entweder spiegelt die Glasoberfläche dermaßen, dass man nichts mehr lesen kann. Oder der Polarisationsfilter des Smartphones geht mit dem Polarisationsfilter der Sonnenbrille eine unheilige Allianz ein und verdunkelt den Bildschirm bis zur Unkenntlichkeit.

Nicht beim iPhone 6, hat Geek.com herausgefunden. Apple hat zwar schon einen verbesserten Polarisationsfilter angekündigt, aber die Tragweite dessen ging bislang unter. Jetzt zeigen Bilder von Geek.com, was für einen Unterschied die neue Folie ausmacht: Es ist der Unterschied zwischen einem in der Sonne lesbaren und unlesbaren Bildschirm.

Im Vergleich: Das HTC One M8 ist aufrecht mit Sonnenbrille kaum lesbar, das Galaxy S5 wird erheblich dunkler, das iPhone 6 bekommt einen Blaustich - aber der Text bleibt perfekt lesbar. Hält man die Geräte horizontal, verhalten sich alle etwas besser, bis auf das Galaxy S5, das etwas schwerer lesbar wird. (Warum ist das Relevant: Polarisierte Brillengläser setzen sich immer stärker gegen getönte durch, weil sie einen hohen Komfort (und spektakuläre Bilder) liefert.)

Übrigens war das eines der besten Features des alten, weißen Plastik-Macbooks: Man konnte die Hintergrundbeleuchtung des matten (danke Martin für den Hinweis) Displays in der Sonne ausschalten und es quasi wie ein E-Ink-Display nutzen: Extra lange Akkulaufzeit und superklarer Text (allerdings invertierte Farben...)
All products recommended by Engadget are selected by our editorial team, independent of our parent company. Some of our stories include affiliate links. If you buy something through one of these links, we may earn an affiliate commission.
Popular on Engadget