Prototyp im nächsten Jahr: Facebooks Internet-Drohnen

Felix Knoke
F. Knoke|09.24.14

Sponsored Links

Felix Knoke
September 24th, 2014
Prototyp im nächsten Jahr: Facebooks Internet-Drohnen
Facebook will schon nächsten Jahr die ersten Prototypen von Internet-verbreitetenden Solar-Drohnen in den Himmel schicken. Das erklärte Facebooks Entwicklungsleiter Yael Maguire auf dem Social Good Summit in New York City. Letztlich sollen solche fliegenden Router drahtlosen Internetzugang in ansonsten vom Netz abgeschnittene Gegenden bringen. Wie das funktioniert, zeigt dieses Paper.

Die Drohnen sind ein Projekt von Facebooks neuem Connectivity Lab, einem Labor, das Facebooks Plan der "Kundengewinnung durch Kundenerschaffung" auf die Sprünge helfen soll. Facebook gehen die möglichen Neukunden aus, deswegen müssen die verbleibenden 4 Milliarden Offliner ans Netz gebracht werden. Google hat ein ähnliches Problem - und schickt Ballons in de Luft und kauft den Drohnenhersteller Titan Aerospace. Facebook legt aber schon vor - und sagt zumindest, wie der Weg in die Sky-Fi-Zukunft aussehen wird. Nämlich lang und turbulent.

"Es gibt eine ganze Menge Herausforderungen für uns", sagt also Yael Maguire vom Connectivity Lab. Es muss sich grundsätzlich noch viel an Organisation, Technik und Zulassung tun, damit der Plan aufgeht. Allein die technischen Vorraussetzungen, also vorwiegend neue Batterietechniken und Materialien, seien große Herausforderungen. Die Drohnen müssten "jenseits vom Wetter, jenseits vom Flugverkehr" in 20 bis 30 Kilometer Höhe fliegen - aber dafür gebe es nicht einmal verwendbare Flug-Vorschriften. Usw. Usf.

"Das wird eine immense Aufgabe sein. Jeden Menschen ans Netz zu bringen, ist das Problem unserer Generation."

All products recommended by Engadget are selected by our editorial team, independent of our parent company. Some of our stories include affiliate links. If you buy something through one of these links, we may earn an affiliate commission.
Popular on Engadget