Google Glass: Intel ersetzt Texas Instruments

Felix Knoke
F. Knoke|12.01.14

Sponsored Links

Google Glass: Intel ersetzt Texas Instruments

Intel wird die Chips für Googles neue Version von Google Glass liefern, berichtet das Wall Street Journal und beruft sich dabei auf anonyme Quellen. Damit werde Texas Instruments als Chiplieferant der ersten Gerätegenerationen wegfallen.

Angeblich werde intel das neue Glass an Krankenhäuser und Fertigungsfirmen vermarkten und neue Einsatzmöglichkeiten am Arbeitsplatz entwickeln - Google tut dies ja bereits mit Glass at Work. Interessant: Googles Glass-Partner sehen in der Datenbrille vor allem ein Werkzeug für den Arbeitsplatz, Google aber setze nach wie vor auf dessen Lifestyle- und Verbraucherpotenzial. Derzeit arbeiten mehr als 300 Google-Mitarbeiter an Glass und weniger als 5 Prozent davon an Glass at Work.

Die - angebliche - Zusammenarbeit an Glass unterstreicht Intels neue Ausrichtung in den Wearable- und Smart-X-Bereich der kleinen, intelligenten Gegenstände.

(Bild: Loic Le Meur on Google Glass / Loic Le Meur / CC BY 2.0)
All products recommended by Engadget are selected by our editorial team, independent of our parent company. Some of our stories include affiliate links. If you buy something through one of these links, we may earn an affiliate commission.
Popular on Engadget