Singapur plant, Stadtviertel mit Taxis ohne Fahrer auszustatten

Franziska Weiss
F. Weiss|12.28.14

Sponsored Links

Franziska Weiss
December 28, 2014 9:52 AM
Singapur plant, Stadtviertel mit Taxis ohne Fahrer auszustatten

Der Stadtstaat Singapur will im Jahr 2015 ein Stadtviertel mit fahrerlosen Taxis ausstatten. Die autonomen Fahrzeuge sollen in gemächlichem Tempo wie Golfwagen durch die Straßen ruckeln und Personen über kurze Distanzen zu Bahnhöfen oder anderen Verkehrsknoten transportieren. Das Ziel ist herausfinden, ob autonome Fahrzeuge zu weniger Stau führen und die Stadt attraktiver für Fußgänger und Fahrradfahrer machen könnten, erklärte Lam Wee Shann vom Verkehrsministerium Singapur an einer Veranstaltung des Instituts für Technologie Massachusetts (MIT).

Wie die MIT Review schreibt, bemüht sich das extrem dicht besiedelte Singapur sehr, den Privatverkehr zu verringern. So müssen Autobesitzer eine Gebühr bezahlen, die ungefähr dem Preis eines Autos entspricht, und die City-Züge transportieren Passagiere außerhalb der Stoßzeiten kostenlos, inklusive Frühstückgutschein.

Die ersten autonomen Taxis konnten die Singapurer in diesem Herbst testen: An ausgewählten Tagen kurvten fahrerlose Buggies mit Touchscreen statt Lenkrad durch einen öffentlichen Park: Video nach dem Break.

All products recommended by Engadget are selected by our editorial team, independent of our parent company. Some of our stories include affiliate links. If you buy something through one of these links, we may earn an affiliate commission.
Popular on Engadget