Latest in E-motor

Image credit:

18 Propeller am Magerflügel: NASA erfindet das Elektroflugzeug neu

Anton Waldt
March 17, 2015
Share
Tweet
Share

Sponsored Links


Elektroflugzeuge sind soweit noch nicht wirklich praktisch und die NASA meint, dass das nicht nur an Akkus liegt, die es bleischwer zu Boden zieht, sondern auch daran, dass bislang die Möglichkeiten, die der Elektroantrieb eröffnet, noch gar nicht richtig erforscht wurden. Zum Beispiel die Leading Edge Asynchronous Propeller Technology (LEAPTech), die darauf basiert, den Antrieb möglichst flächendeckend zu verteilen, statt ihn an zwei Stellen zu konzentrieren. Derzeit wird der erste LEAPTech-Flügel ersten praktischen Bodentests auf einem Speziallaster unterzogen und wenn alles glatt läuft, soll die Konstruktion bald auch richtig in die Luft gehen - was gewöhnungsbedürftig ist, denn der Prototyp-Flügel mit einer Spannweite von 9,5 Metern hat nur ein Drittel der sonst üblichen Oberfläche aber dafür eine Batterie von 18 Propellern. Die LEAPTech-Grundlagen werden im Video nach dem Break erklärt.






All products recommended by Engadget are selected by our editorial team, independent of our parent company. Some of our stories include affiliate links. If you buy something through one of these links, we may earn an affiliate commission.
Share
Tweet
Share

Popular on Engadget

Engadget's 2020 Back-to-School Guide

Engadget's 2020 Back-to-School Guide

View
Xiaomi unveils a ridiculous see-through TV

Xiaomi unveils a ridiculous see-through TV

View
‘Red Dead Online’ is so broken it’s hilarious

‘Red Dead Online’ is so broken it’s hilarious

View
A 'GoldenEye 007' fan remake is dead after a cease and desist demand

A 'GoldenEye 007' fan remake is dead after a cease and desist demand

View
Will QLC SSDs make hard drives extinct?

Will QLC SSDs make hard drives extinct?

View

From around the web

Page 1Page 1ear iconeye iconFill 23text filevr