LG G4: Erstes Hands-On

Sascha Koesch
S. Koesch|04.28.15

Sponsored Links

Sascha Koesch
April 28th, 2015
In this article: G4, LG, lgg4, smartphone, video
LG G4: Erstes Hands-On

LG hat ihr neues G4 so durchgeteast, das eigentlich wenig Überraschungen bleiben. Aber ein paar Fakten bleiben natürlich dennoch, ebenso wie der erste Eindruck, den das neue LG Flaggschiff macht. Die Rückseite der G4 Modelle, die nicht mit dem besonderen 3 Monate gereiften Leder kommen, besteht aus einem Keramiküberzug, der mit einem leichten Metallic-Look daher kommt, darunter ist natürlich Plastik. Das Leder hält allerdings tatsächlich was es verspricht. Die Leaks übrigens auch, denn kein Detail war falsch. Das Entscheidende, den Preis, wissen wir immer noch nicht, auch nicht wann es in Deutschland verfügbar sein wird. In Korea geht der Verkauf aber jetzt los.

Update: Die Preise, bspw. via Amazon, liegen bei 699 Euro für das Leder-Model, 649 Euro für das andere. Telefonica will ab 19. Mai Vorbestellungen für BASE und o2 starten (Ausgeliefert werden soll Anfang Juni) und legt noch eine 64 GB microSD umsonst obendrauf.

Fassen wir also noch mal zusammen: Qualcomm Snapdragon 808 mit X10 LTE, 5,5 Zoll Quad HD IPS Quantum Display mit 538ppi, 32GB Speicher, 3GB RAM, microSD bis 2TB, 16 Megapixel Kamera mit F1.8 Blende, 8 Megapixel vorne mit F2.0. Eine austauschbare 3.000 mAh Batterie, Lollipop 5.1, LTE bis 300Mbps, 155 Gramm und Maße von 9x76.1x6.3–9.8 mm. Die Farben sind Metallic-Silber, Metallic-Gold, Keramik-Weiß und in Leder kommen noch Schwarz, Braun und Rot. Andere Lederfarben sollen aber auch noch saisonal nachgeliefert werden.


First Look at LG's New G4

Es ist keine Frage, das Leder fühlt sich perfekt an, der Bildschirm mit seinem Quantum IPS Display soll selbst DCI Standards entsprechen und sind auf den ersten Blick ebenso klar wie überzeugend. Das Lollipop-System kommt mit den für LG üblichen Verfeinerungen die auch beim Flex2 schon zu sehen waren. Chrome ist allerdings jetzt der Standardbrowser und man bekommt sogar 100GB Google Drive dazu. Die Batterie soll 20 Prozent länger halten als beim G3, der Snapdragon 808 Prozessor von Qualcomm direkt mit LG abgestimmt worden sein und den Experten-Kameramodus hatten wir ja schon im Video gesehen, aber nun wissen wir endlich, dass er auch RAW unterstützt.

Features des UX 4.0 (die das System bei LG heißt): Quick Shot für schnelle Fotos wenn man auf die Rückseite klopft, was dann innerhalb von 6/10 Sekunden ein Bild auslöst. Eine eigene Fotogalerie-Software mit, Smart Calendar, Smart Notice, Quick Help.
All products recommended by Engadget are selected by our editorial team, independent of our parent company. Some of our stories include affiliate links. If you buy something through one of these links, we may earn an affiliate commission.
Popular on Engadget