Google I/O: Jump bringt VR-Kameras mit GoPro

Sascha Koesch
S. Koesch|05.28.15

Sponsored Links

Sascha Koesch
May 28, 2015 2:44 PM
Google I/O: Jump bringt VR-Kameras mit GoPro

Mit Jump wird jetzt auch klar, warum die Google I/O dieses Jahr in Screens getaucht ist, die fast nach Imax riechen. Google plant Virtual-Reality-Filme für alle zu ermöglichen. Ein spezielles Kameraset kann man sich selber bauen, die Baupläne soll es auch geben. Aber wer bei 16 Kameras, die alle miteinander synchronisiert arbeiten sollen, seine persönlichen Bastel-Fähigkeiten etwas ausgereizt sieht, der kann sich auch via GoPro ein Kamera-Array kaufen. Der spezielle Assembler, die Software, die aus den einzelnen Videos eine zusammenhängende VR-Umgebung machen soll, wird zunächst nur ausgewählten Entwicklern zur Verfügung stehen, später aber dann wohl auch den VR-YouTube-Stars der nächsten Generation, denn ansehen soll man die VR-Videos dann natürlich via YouTube, vermutlich mittels Cardboard, das übrigens jetzt auch mit iOS funktionieren soll. Video nach dem Break.

All products recommended by Engadget are selected by our editorial team, independent of our parent company. Some of our stories include affiliate links. If you buy something through one of these links, we may earn an affiliate commission. All prices are correct at the time of publishing.
Popular on Engadget