WWDC: Apple stellt iOS 9 vor, offene Beta im Juli (UPDATE: Pressemeldung)

Felix Knoke
F. Knoke|06.08.15

Sponsored Links

Felix Knoke
June 8th, 2015
In this article: apple, ios, iOS 9, ios9, wwdc 2015
WWDC: Apple stellt iOS 9 vor, offene Beta im Juli (UPDATE: Pressemeldung)
Image

Apple wird, wie erwartet, für die nächste Großversion das Mobile-Betriebssystem grundüberholen. Zentrales Feature: Siri soll intelligenter, die meistbenutzten Apps und die Integration mit dem iPad verbessert werden.

Ios 9 wird kontextsensitiv, also ein wenig mehr wie Google Now: Es fügt Termine automatisch zum Kalender hinzu, fragt im Hintergrund Verkehrsberichte ab,...

Die Suche von iOS 9 wird verbessert: Sie versteht mehr Suchanfragen und fügt Informationen zusammen. Vor allem ist das möglich, weil Apple endlich Entwicklern eine API für die Suche zur Verfügung stellt. Das heißt: Apple reißt weiterhin die Mauern zwischen den Apps ein, zumindest ein wenig.

Weiter nach dem Break.

IOS 9

Kommt im Herbst.

Unterstützt wohl auch ältere Geräte, zumindest ab iPad 2 von 2011. iPhones? Unklar.

Entwickler-Beta steht heute zum Download bereit.

Hat jetzt einen Energiesparmodus (+3 Stunden).

Icloud unterstützt endlich Zwei-Faktoren-Authentifizierung.

Ios-9-Update braucht nur 1,3 Gigabyte freien Speicher.

Die Demo von iOS 9 macht deutlich, dass iOS 9 die wichtigste Funktion von Google Now übernimmt: Das Tracking der Nutzer, um daraus tägliche Routinen ableiten und entsprechende Funktionen automatisieren zu können. Die neue iOS-Version kann kontextsensitiv passende Kontakte, Orte (Cafés am Morgen, Bars am Abend) und Apps vorschlagen.

Ein Beispiel aus der Demo zur Suche-API: Man fragt Siri nach einem Rezept, das dann in der Lieblins-Rezept-App geöffnet wird.

Apple legt Wert darauf, kein Interesse an persönlichen Daten zu haben - und versucht damit die Privatsphären-Probleme solcher Kontext-abhängigen Angebote zu beschwichtigen.

Updates zu Apple Pay mit Jennifer Bailey (Vice President of Internet Services): 2500 Banken unterstützen bereits Apple Pay, neue Supermarktketten kommen dazu. Nächsten Monat sollen bereits eine Millionen Läden Apple Pay akzeptieren (weltweit?) - und es soll auch ganz besonders gut als Bezahl-Funktion in Apps funktionieren. Verhaltenes Klatschen.

Apple Pay wird es nun auch in Großbritannien geben, außerdem unterstützt das System nun auch alternative Kreditkarten zum Beispiel von Supermarktketten - und Kundenkarten. Kundenkarten, darauf hat die Welt gewartet.

Achso, Passbook heißt jetzt Wallet.

Die Notes-App kann jetzt Text formatieren, sieht besser aus und unterstützt auch Finger-Kritzeleien.

Maps: Öffentlicher Nahverkahr in Apple Maps. Tada, auch in Berlin. Ein Klick auf eine Station und man sieht ÖPNV-Linien und Abfahrtszeiten. Gut gemacht. Noch besser: Maps unterstützt mehrere Gebäudeeingänge - und kann damit zum Beispiel in Hamburg die leidliche Frage nach dem richtigen von etwa tausend Eingängen beantworten. Gibts aber erstmal nur in den USA und in China (in 300 Städten)

Neue iOS-App: News! Custom Layout, tolle Typographie, personalisierter Feed, interaktiv - ach, Apple macht wirklich auf Flipboard. Die Demo zeigt, wie schön das aussieht, mit Videos, Infografiken, usw. Wie man sich halt einen zeitgemäßen Newsreader vorstellt. -- und schon wieder ein Datenschutz-Hinweis: Apple werde nie erfahren, was man lese. Apple News werde es zunächst in den USA, UK und Australien geben.

Ipad

Cut/Copy-Abkürzungen, Format, Tastaturbefehle in der iPad-Bildschirmtastatur. Aha. Aber wirklich interessant: Zwei Finger auf die Tastatur und es funktioniert als Trackpad. Sprich: Kein blödes Rumgeklicke im Text auf der Suche nach der richtigen Textstelle.

Multitasking auf iPad: Zu den Fingergesten fürs App-Switching gibt's den längst vermuteten Split-Screen. Split View: Eine App links, eine App rechts. Slide Over: Eine App an die Pad-Seite pinnen. Beide Apps laufen tatsächlich gleichzeitig. Bild-in-Bild für Video-Schauen, während man arbeitet. Split View gibt es wohl erst ab iPad Air 2....

APIs

HealthKit bekommt ein paar neue Gesundheits-Metrics.
Homekit versteht mehr Sensoren wie Thermostate, Security-Hardware,... Alle HomeKit-Geräte können über iCloud gesteuert werden.
CarPlay: viele kleine Updates - und ein großes: funktioniert jetzt auch über Funk.
Sonstiges

Sonstiges

Swift 2 kommt: Bessere Optimierungsmöglichkeiten: "Whole Module Optimization"
Swift wird quelloffen.
Show full PR text
Apple zeigt Vorschau auf iOS 9

SAN FRANCISCO - 8. Juni 2015 - Apple hat heute iOS 9 enthüllt, das eine Vorschau auf die neue Software für iPhone, iPad und iPod touch zeigt und in diesem Herbst verfügbar sein wird. Mit dieser bevorstehenden Version werden iOS-Geräte noch intelligenter und proaktiver mit leistungsstarken Such- und verbesserten Siri-Funktionen – ohne die Privatsphäre der Nutzer zu beeinträchtigen. Neue Multitasking-Funktionen, die speziell für das iPad entwickelt wurden, ermöglichen es, mit zwei Anwendungen gleichzeitig zu arbeiten, Seite an Seite oder mit der neuen Picture-in-Picture Funktion, anhand der man ein Video weiter ansehen kann, während man im Web surft, eine E-Mail verfasst oder auf jede andere App zugreift. Die integrierten Apps in iOS 9 werden leistungsfähiger mit ausführlichen Infos zum öffentlichen Nahverkehr in Karten*, einer neu gestalteten Notizen-App mit neuen Möglichkeiten, Ideen zu erfassen und einer völlig neue News-App für das beste Leseerlebnis von Nachrichten auf jedem mobilen Gerät.

"iOS 9 bietet durchgehend mehr Intelligenz und liefert große Updates für die von Kunden meist genutzten Apps – Karten unterstützt den öffentlichen Nahverkehr, eine neu gestaltete Notizen-App bietet großartige neue Möglichkeiten, Ideen zu erfassen, und eine wunderschöne News-App liefert Inhalte, die auf die eigenen Interessen personalisiert sind", sagt Craig Federighi, Senior Vice President Software Engineering von Apple. "Mit unseren neuen iPad-Funktionen profitieren die Kunden von der Leistungsfähigkeit des iPad, indem zur gleichen Zeit in zwei Apps mit Split View, Slide Over oder Picture-in-Picture gearbeitet werden kann."

Intelligenz
Siri verfügt über ein völlig neues Design in iOS 9, kontextbezogene Erinnerungen und neue Wege, Fotos und Videos zu suchen. Die proaktive Hilfestellung stellt die wichtigsten Informationen dar, ohne die Privatsphäre der Nutzer zu beeinträchtigen, und schlägt zu einem bestimmten Zeitpunkt Aktionen vor – noch bevor man mit der Eingabe beginnt – basierend auf dem Nutzungsverhalten werden automatisch Apps zum Ausführen oder Ansprechpartner vorgeschlagen und man wird unter Berücksichtigung der aktuellen Verkehrslage daran erinnert, wann man zu einem Termin aufbrechen muss. iOS 9 kann sogar lernen, welche Musik man üblicherweise an einem bestimmten Ort oder zu einer bestimmten Tageszeit hört, wenn man also den Kopfhörer im Fitnessstudio einsteckt oder vor der Arbeit ins Auto einsteigt, kann es Steuerelemente für die Wiedergabe automatisch für die bevorzugte App anzeigen. Eingegebene Suchanfragen liefern relevantere Ergebnisse aus mehreren Kategorien, darunter Sportspielstände und Termine, Videos und einfache mathematische Berechnungen.

Neue iPad-Funktionen
Mit einem einfachen Wisch ermöglicht die neue Slide Over-Funktion das gleichzeitige Arbeiten in einer zweiten App, ohne die erste verlassen zu müssen. Und mit einem Fingertipp kann man auf die neue Split View-Funktion zugreifen, so dass man in beiden Anwendungen gleichzeitig arbeiten kann, Seite an Seite. Picture-in-Picture ermöglicht die Weiterführung eines FaceTime-Telefonats oder -Videos, während man eigene Lieblings-Apps nutzt. Diese neuen Multitasking-Funktionen werden von den integrierten Apps von Apple unterstützt und APIs erleichtern es Entwicklern von Drittanbietern, Unterstützung in ihre eigenen Apps einzufügen. Das Schreiben wird mit einer komplett neuen Shortcut-Leiste schneller und einfacher, welche maßgeschneiderte Aktionen für die App anzeigt, die gerade läuft, und neue Multi-Touch Gesten machen es noch leichter, einen Text auszuwählen und zu bearbeiten.

Integrierte Apps
In iOS 9 unterstützt Karten zusätzlich den öffentlichen Nahverkehr von großen Städten und deren Fahrpläne, außerdem werden U-Bahn Ein- und Ausgänge genau abgebildet, so dass jeder Schritt der Reise unterstützt wird. Bei der Reiseplanung kann Karten eine Kombination von Zügen, U-Bahnen, Bussen und Fußwegen bieten, und die neue Nearby-Funktion liefert einen schnellen Überblick auf der Suche nach Essen, Trinken, Einkaufsmöglichkeiten und mehr.

Neue Funktionen der völlig neu gestalteten Notizen-App beinhalten die Fähigkeit, eine schnelle Skizze unter Verwendung eines Fingers zu zeichnen, Checklisten einfach zu erstellen, um den Überblick über die eigenen To-Do-Einträge nicht zu verlieren, oder ein Foto direkt in einer Notiz zu machen. Wichtige Elemente lassen sich in den eigenen Notizen direkt aus anderen Anwendungen speichern und über alle eigenen Geräte mit iCloud synchron halten.

Die News-App liefert ein Leseerlebnis, das die reiche, umfassende Gestaltung eines Print-Magazins mit der Interaktivität der digitalen Medien kombiniert. News kann die eigenen Interessen lernen und schlägt relevante Inhalte vor, die leicht mit Freunden geteilt oder für später gespeichert werden können. News liefert die besten Artikel aus einer Vielzahl von News Publishern und mehr als einer Million Themen, um dabei zu helfen, das eigene Leseerlebnis zu personalisieren. Das alles wird in einem eleganten, übersichtlichen Design dargestellt. News wird mit dem neuen Apple News Format betrieben, einem Digital-Publishing-Format, das benutzerdefinierte Typografie, Galerien, Audio, Video und interaktive Animationen unterstützt, welches es News Publishern wie Conde Nast, ESPN und der New York Times erlaubt, großartige redaktionelle Layouts für iOS-Nutzer zu erstellen.

Mit iOS 9 unterstützt Apple Pay zusätzlich Discover, Prämienprogamme von Händlern wie Walgreens und Kohl's Department Stores, und von teilnehmenden Unternehmen ausgestellte Kredit- und Bankkarten. Kunden werden in der Lage sein, ihre Karten in der neuen Wallet App zu verwalten. Apple Pay wird ab dem nächsten Monat auch für Nutzer in Großbritannien verfügbar sein.

Grundlagen
iOS 9 macht die Grundlagen von iOS mit Verfeinerungen noch leistungsfähiger, einschließlich einer Optimierung der Batterielaufzeit, die einem typischen Nutzer eine zusätzliche Stunde Akkulaufzeit** bietet, und einem Energiesparmodus, der dabei hilft, die Batterielaufzeit noch weiter zu verlängern. Software-Updates benötigen bei der Installation weniger Platz und eine Install Later-Funktion kann Updates auf dem Gerät durchführen, wenn es nicht in Gebrauch ist. Verbesserte Sicherheitsfunktionen in iOS 9 halten die eigenen Geräte und die persönliche Apple-ID sicher durch Stärkung des Passcodes, der die eigenen Geräte schützt. Und die Verbesserung der zweistufigen Bestätigung, indem sie direkt in iOS eingebaut wird, was den Fremdzugriff auf die eigene Apple-ID erschwert.

Entwickler-APIs
iOS 9-APIs und Tools für Entwickler beinhalten:
• erweiterbare Suche, die Deep Links direkt zum Inhalt innerhalb Drittanbieter-Apps führt;
• GameplayKit und Model I/O für die Entwicklung besserer Spiele und ReplayKit zur Aufzeichnung eines Spiels;
• neue HomeKit Profile für Fenster und Rolläden mit Motorantrieb, Bewegungssensoren und Alarmanlagen;
• drahtloses CarPlay und Unterstützung für Automobilhersteller, um Anwendungen innerhalb CarPlay zu entwickeln; und
• neue HealthKit Datenpunkte für Reproduktionsmedizin, UV-Bestrahlung, Wasseraufnahme und Sedierung.

Swift 2 bringt leistungsstarke neue Funktionen und Leistungsverbesserungen, um schnellere Apps zu produzieren. Swift Compiler und Standard-Bibliothek werden als Open Source noch in diesem Jahr verfügbar sein, um noch mehr Entwicklern Zugang zu der Programmiersprache zu bieten

Verfügbarkeit
Die iOS 9 Beta-Software und das SDK sind ab sofort für Mitglieder des iOS Developer Program auf developer.apple.com verfügbar und ein öffentliches Beta-Programm wird im Juli auf beta.apple.com verfügbar sein. iOS 9 wird in diesem Herbst als kostenloses Software Update für iPhone 4s und neuer, iPod touch (fünfte Generation), iPad 2 und neuer, iPad mini und neuer verfügbar sein. Änderungen bei den Funktionen sind vorbehalten. Einige der Funktionen sind möglicherweise nicht in allen Regionen oder Sprachen verfügbar.

*Infos zum öffentlichen Nahverkehr in Karten werden in ausgewählten Großstädten in diesem Herbst verfügbar sein, einschließlich Baltimore, Berlin, Chicago, London, Mexico City, New York City, Philadelphia, der San Francisco Bay Area, Toronto und Washington D.C., sowie in über 300 Städten in China, einschließlich Chengdu, Peking und Shanghai.
All products recommended by Engadget are selected by our editorial team, independent of our parent company. Some of our stories include affiliate links. If you buy something through one of these links, we may earn an affiliate commission.
Popular on Engadget