Ex und hopp: Prince zieht seine Alben aus Spotify, Rdio und Deezer zurück

Ji-Hun Kim
J. Kim|07.03.15

Sponsored Links

Ex und hopp: Prince zieht seine Alben aus Spotify, Rdio und Deezer zurück

Es ist ein Hin und Her wie beim Fußballtransferkarussell. Machten erst kürzlich die australischen Rocker von AC/DC ihre Alben für Streamingdienste verfügbar, zieht ein anderer Star seine Musik Taylor-Swift-mäßig wieder zurück. Oder zumindest teilweise. Fans des großen Prince werden feststellen, dass seine Alben nicht mehr auf Spotify, Rdio und Deezer verfügbar sind. Jene, die seine Musik streamen möchten, müssen entweder auf Tidal oder Google Music All Access umsteigen. Auch auf Apple Music gibt es vorerst keine Alben von Prince zu hören. Der scheint die Tantieme-Politik ebenfalls kritisch zu sehen. In einem Tweet erklärte er kürzlich, dass "Streaming, den Labels die Möglichkeit gibt, doppelt so viel Geld an sich auszuzahlen, den Künstlern aber umso weniger."
All products recommended by Engadget are selected by our editorial team, independent of our parent company. Some of our stories include affiliate links. If you buy something through one of these links, we may earn an affiliate commission.
Popular on Engadget