Project Loon: Googles Ballonring dreht sich 2016 um die Erde

Franziska Weiss
F. Weiss|10.29.15

Sponsored Links

Franziska Weiss
October 29th, 2015
In this article: ballon, google, internet, project loon
Project Loon: Googles Ballonring dreht sich 2016 um die Erde

Mit Project Loon erprobt Google schon seit einigen Jahren, Internet per Heißluftballons in unerschlossene Gebiete zu bringen. Das Projekt scheint gut voranzuschreiten: Google meldet, dass 2016 genug Ballons in der Stratosphäre treiben werden, um einen erdumspannenden Ring und damit einen dauerhaften Netzzugang zu bilden. Als Testgebiet hat sich Google den weltgrößten Inselstaat ausgesucht - Indonesien. Laut der Ankündigung auf Google+ hat nur einer von drei Bewohnern der über 17.000 Inseln momentan Zugang zum Internet.

Drei indonesische Mobilfunkanbieter sind bereit, das ballongestützte Internet im kommenden Jahr zusammen mit Google zu testen. Da die Ballons mittlerweile in einem Abstand von über 100 km drahtlos Daten übertragen, könnte das digitale Surfen dann auch auf entlegen Inseln des Archipels möglich werden. Sollte Loon in Indonesien erfolgreich sein, will Google Partnerschaften mit Mobilfunkanbietern rund um die Welt eingehen und Millionen Menschen zum ersten Mal mit dem Internet verbinden.

[Image credit: I used a nikon/Flickr]
All products recommended by Engadget are selected by our editorial team, independent of our parent company. Some of our stories include affiliate links. If you buy something through one of these links, we may earn an affiliate commission.
Popular on Engadget