Latest in Alphabet

Image credit:

Noch mal ganz offiziell: Chrome OS bleibt

Felix Knoke
November 4, 2015
Share
Tweet
Share

Sponsored Links

Chrome OS geht es nicht an den Kragen, das hat Google erst über Twitter nun auch noch mal richtig im Firmenblog klargestellt. Im Gegenteil, man freue sich über den großen Erfolg der Chromebooks und anderen Chrome-OS-Geräte.

Anlass für die Klarstellung waren Medienberichte, wonach Google Chrome OS und Android zusammenlegen würde. Gerüchte, die Alphabet-Geschäftsführer Eric Schmidt bei oberflächlicher Lesart selbst befeuert hatte: Die Unterschiede zwischen Chrome OS und Android würden in Zukunft verschwinden, sagte er letzte Woche auf einer TechCrunch-Veranstaltung in Peking:

Irgendwann wird die Technik so weit entwickelt sein, dass das eine in dem anderen aufgehen wird.

Schmidt ging es allerdings offenbar eher um eine technische Argumentation: Die Grenzen zwischen mobiler, Web- und PC-Software sind unnötig. Android, Chrome OS und HTML5 müssten keine Plattform-Unterschiede mehr bedeuten. Oder kurz: Die heutige Hardware-Klassengesellschaft mit ihrem OS-Determinismus wird bald überwunden sein.



All products recommended by Engadget are selected by our editorial team, independent of our parent company. Some of our stories include affiliate links. If you buy something through one of these links, we may earn an affiliate commission.
Share
Tweet
Share

Popular on Engadget

Engadget's 2020 Back-to-School Guide

Engadget's 2020 Back-to-School Guide

View
Xiaomi unveils a ridiculous see-through TV

Xiaomi unveils a ridiculous see-through TV

View
‘Red Dead Online’ is so broken it’s hilarious

‘Red Dead Online’ is so broken it’s hilarious

View
A 'GoldenEye 007' fan remake is dead after a cease and desist demand

A 'GoldenEye 007' fan remake is dead after a cease and desist demand

View
Will QLC SSDs make hard drives extinct?

Will QLC SSDs make hard drives extinct?

View

From around the web

Page 1Page 1ear iconeye iconFill 23text filevr