Marktforscher: Microsoft Surface machte im Oktober drei Mal mehr Umsatz als Apples iPad

Felix Knoke
F. Knoke|12.07.15

Sponsored Links

Felix Knoke
December 7th, 2015
In this article: iPad, Microsoft, Surface, Tablet
https://www.1010data.com/
Im Oktober hat Microsoft mit dem Tablet/Laptop-Hybriden Surface mehr Umsatz gemacht als Apple mit dem iPad, haben die Marktforscher von 1010data anhand von Shopping-Daten von Millionen US-Online-Einkäufern berechnet.

Demnach gingen im Oktober 45 Prozent des Umsatzes mit online verkauften Tablets an Microsoft; nur 17 Prozent gingen an Apple.

Details nach dem Break.

[Bild: 1010data]Seit Juli steige der Umsatz mit Tablets stetig an, von monatlich 145 Millionen Dollar in der ersten Jahreshälfte auf 205 Millionen in der zweiten, so 1010data zum Business Insider. Der Umsatzsprung habe zwei Gründe: Microsoft hoher Preispunkt (durchschnittlich 855 Dollar für ein Surface versus 392 für ein iPad), zweitens die Veröffentlichung neuer Surface- und iPad-Geräte im September und Oktober.

Laplets wie das Surface, aber auch Lenovos Yoga 3 Pro machten in den letzten 12 Monaten immerhin 16 Prozent des Online-Markts aus. Zählt man diese Hybriden nicht zu den Tablets wie das iPad, sieht der Markt gleich langweilig aus: stagnierend bis abnehmend.

Allerdings: Die 1010data-Zahlen beschreiben nur den Online-Markt. Nicht dazu zählen im Laden und an Geschäftskunden verkaufte Geräte. Und gerade dort könnte Apple besonders stark sein - zumindest stärker als Microsoft.

Und noch eines muss man klar stellen: Microsofts Surface boomt erst seit September. Aufs ganze Jahr gerechnet besetzt Apple 34 Prozent des Online-Markts für Tablets und Microsoft nur 19 Prozent.
Popular on Engadget