Microsoft entschuldigt sich für Probleme mit dem Surface Book und Surface Pro 4

Thaddeus Herrmann
T. Herrmann|12.15.15

Sponsored Links

Thaddeus Herrmann
December 15th, 2015
Microsoft entschuldigt sich für Probleme mit dem Surface Book und Surface Pro 4

Microsofts neue Vorzeigegeräte, das Surface Book und das Surface Pro 4, bereiten vielen Usern Kopfschmerzen. Dass der Marktstart der Laptop/Tablet-Hybriden vielleicht noch ein paar Wochen hätte hinausgezögert werden müssen, zeigte sich bereits anhand von Testberichten in der US-amerikanischen Presse. Einige Kolleginnen und Kollegen hatten ihre Review-Geräte mehrmals tauschen lassen, weil es Probleme mit Treiber-Software gab, vor allem beim SSD-Speicher, was dazu führte, dass sich einige der Geräte gar nicht mehr starten ließen oder aber immer wieder unerwartet abstürzten. Alle Probleme hat Microsoft offenbar nicht rechtzeitig in den Griff bekommen.

Im Surface-Forum gibt es nun von offizieller Seite ein Update zur Situation. Die bisher eingegangenen Rückmeldungen seien sehr hilfreich gewesen, um die Probleme so schnell wie möglich zu beseitigen. An weiteren Firmware-Updates werde mit Hochdruck gearbeitet. Einzig wann diese Updates auch freigegeben werden, kann Microsoft noch nicht terminieren. Daher jetzt eine zumindest offenherzige Entschuldigung: "Wer bislang weniger als perfekte Erfahrungen sammeln konnte: Ihre Frustration tut uns leid."

Habt ihr, liebe Engadget-Leserinnen und -Leser, ein Surface Pro 4 gekauft? Wie läuft es bei euch im Alltag mit dem neuen Tablet?
All products recommended by Engadget are selected by our editorial team, independent of our parent company. Some of our stories include affiliate links. If you buy something through one of these links, we may earn an affiliate commission.
Popular on Engadget