Apple beschäftigt angeblich riesiges, geheimes VR-Team

Franziska Weiss
F. Weiss|01.30.16

Sponsored Links

Franziska Weiss
January 30th, 2016
In this article: apple, virtual reality, vr
Apple beschäftigt angeblich riesiges, geheimes VR-Team

Facebook, Microsoft und Google arbeiten an Datenbrillen: Oculus Rift, Hololens und Google Cardboard. Aber wo bleibt Apple? Apple-Boss Tim Cook bezeichnete die Technologie vor einigen Tagen als „wirklich cool". Und die Financial Times ist sich sicher: Auch in Cupertino beschäftigen sich mittlerweile Hunderte Experten mit Augmented und Virtual Reality, also der erweiterten und der virtuellen Realität.

Das bedeutet wiederum, dass Apple wohl Hardware, also „iGlasses", entwickelt. Bestätigt ist zwar noch nichts, aber die Existenz von Teams, die jahrelang heimlich an Produkten tüfteln, kennen wir bereits von Titan, dem Auto-Projekt des Unternehmens.

In dem geheimen VR-Team sollen einstige Mitarbeiter der Teams von Microsoft Hololens und der Lichtfeldkamera Lytro zusammenarbeiten. Außerdem hat Apple in letzter Zeit mehrere Startups übernommen, die sich mit AR und VR beschäftigen. Darunter das Unternehmen Flyby, das gemeinsam mit Google 3D-Technologie für Project Tango entwickelte. Auch der renommierte VR-Forscher Doug Bowman (Professor für Computerwissenschaften und Direktor des Center for Human-Computer Interaction an der Virginia Tech) soll letzte Woche von Apple angeheuert worden sein. Das israelische Unternehmen Primesense hingegen, das hinter den 3D-Sensoren von Microsofts Kinect steckt, gehört schon seit 2013 zu Apple.

[Bild: Getty Images]
Popular on Engadget