Sponsored Links

Dieser Kopfhörer von Samsung macht VR dank Stromstößen noch echter

Dieser Kopfhörer von Samsung macht VR dank Stromstößen noch echter
Thaddeus Herrmann
Thaddeus Herrmann|March 15, 2016 3:32 AM

Auf der SXSW zeigt Samsung die neusten Projekte aus dem hauseigenen Zukunftslabor C-Lab. Wir erinnern uns. Und ähnlich wie Sony kümmert sich auch Samsung um Sound. Dieser Kopfhörer, der Entrim 4D, soll die Welt, die man unter der VR-Brille erlebt, noch realer werden. Um das zu erreichen, hat Samsung unter den Ohrmuscheln zwei kleine Schwämme platziert, die schwache und gesundheitlich unbedenkliche Stromstöße abgegeben werden. Mit denen sollen bestimmte Nerven im Ohr stimuliert werden, was dem Film oder dem Spiel mehr Räumlichkeit verleihen soll. Die Bewegungen werden so noch realistischer vom Gehirn wahrgenommen. Von diesem Bonus verspricht sich Samsung nicht nur eine wirklichkeitsgetreuere Abbildung von Inhalten, die neue Technik soll auch besonders für die Menschen geeignet sein, die VR-Brillen aktuell noch nicht nutzen wollen, weil die Verwendung zu Unwohlsein führt. Mit dem Entrim 4D soll die "mentale Diskrepanz" gebrochen werden, die entsteht, wenn man VR-Inhalte sieht, dem Gehirn jedoch wichtige Indikatoren zur Bewegung fehlen.

All products recommended by Engadget are selected by our editorial team, independent of our parent company. Some of our stories include affiliate links. If you buy something through one of these links, we may earn an affiliate commission. All prices are correct at the time of publishing.