Pornhub streamt jetzt VR-Vidoes

Felix Knoke
F. Knoke|03.23.16

Sponsored Links

Pornhub streamt jetzt VR-Vidoes

​Virtual-Reality- und 360-Grad-Inhalte haben das Zeug, den Mythos war zu machen, den Porno seit dem angeblichen Kampf zwischen zwei konkurrierenden Medien, VHS und Video 2000, für sich reklamiert: ein technisches Entscheidermedium zu sein.

VR-Porn (also in Wirklichkeit 360-Grad-3D-Videos) sind auf eine ganz andere Art überzeugend als VR-Spiele und -Spielchen - und sie sind auch auf eine ganz andere Art enttäuschend oder verwirrend. Aber sie haben etwas, und deswegen bietet Porno-Streamer Pornhub bald einen eigenen VR-Porn-Kanal an:

Zusammen mit BaDoinkVR wird Pornhub nun für Android- und iOS-Geräte optimierte Virtual-Reality-Videos anbieten, die über die meisten VR-Headsets inklusive Oculus Rift, Samsung Gear VR und Google Cardboard mit einem Smartphone abgespielt werden können. Um den Start zu feiern, verschenkt Pornhub 10.000 Paar VR-Brillen, um Nutzern das immersive Erlebnis zu ermöglichen und veröffentlicht ein lustiges Infomercial als Werbung für die neue Kategorie.

Wichtigste Information: Im Gegensatz zu den teils erheblich teuren VR-Pornos anderer Anbieter sollen die Pornhub-Videos kostenlos sein. Aber: die Inhalte gibt es für Android-Kunden nur im Mobile-Browser oder der Pornhub-App und für iOS-Kunden in der BaDoink-VR-App. Alle Videos soll es außerdem zum Download geben - bei entsprechenden Inhalten erscheint in der Infobox unter dem Video ein Optionsfenster, über das Videos für "VR Video", "Oculus Rift Video Player" oder die "Pornhub Android App für Cardboard" heruntergeladen werden können.

Popular on Engadget