Samsung Galaxy TabPro S im Test: Mehr als nur eine Surface-Kopie

Franziska Weiss
F. Weiss|04.02.16

Sponsored Links

Samsung Galaxy TabPro S im Test: Mehr als nur eine Surface-Kopie

Das Galaxy TabPro S ist ein 12-Zoll großes Windows-Tablet mit magnetisch andockender Tastaturhülle - kurz, ein Surface-Konkurrent. Und wie macht es sich im Vergleich? Unsere US-Kollegin Dana Wollman hat das Ab-1000 Euro-Gerät von Samsung gründlich unter die Lupe genommen und kommt zum Schluss, dass es in einigen Punkten sogar besser ist als das Microsoft-Tablet. Allerdings hat es auch einen großen Schwachpunkt: die Tastatur.

Als Tablet hingegen überzeugt das Galaxy TabPro S mit einer seltenen Verbindung von positiven Eigenschaften: Hier punktet ein ungewöhnlich dünnes und leichtes Gerät mit einer sehr langen Akkulaufzeit von 10:43 Stunden (bei ständiger Full HD-Videowiedergabe mit aktivem WLAN und einer Bildschirmhelligkeit von 65 Prozen)t. Hervorzuheben ist auch das Super AMOLED-Display - das erste überhaupt in dieser Geräteklasse. Und das Touchpad des Tastatur-Covers funktioniert bestens.

Ganz anders sieht es leider bei der Tastatur selbst aus: Tippfehler sind unvermeidlich, die Tasten reagieren mitunter schlecht. Es bleibt die Hoffnung, dass Samsung bald eine verbesserte Version der Tastatur veröffentlicht. Die Performance findet Dana mitunter etwas lahm, aber ausreichend für den alltäglichen Gebrauch. Ein weiterer Nachteil ist, dass der Stift noch nicht erhältlich ist, und weder seine Spezifikationen noch sein Preis bekannt sind. Danas ausführliche Review mit Tabellen zu Performance und Batterielaufzeit findet ihr hier.

Review: Samung Galaxy TabPro S
All products recommended by Engadget are selected by our editorial team, independent of our parent company. Some of our stories include affiliate links. If you buy something through one of these links, we may earn an affiliate commission.
Popular on Engadget