Fehlerbericht: Festplatten halten immer länger

Felix Knoke
F. Knoke|05.18.16

Sponsored Links

Felix Knoke
May 18th, 2016
Fehlerbericht: Festplatten halten immer länger

Datenzentrenbetreiber Backblaze hat die Ergebnisse eines Langzeittests von Festplatten aktualisiert: 61.590 Festplatten mit insgesamt einer Milliarde Betriebsstunden später liegt ein neuer Bericht vor. Und wie bei den vorhergehenden sind die Ergebnisse erstaunlich gut und erstaunlich eindeutig: Einige Festplatten meldeten im Messzeitraum null Fehler, die meisten nur sehr wenige - dafür ein paar wenige sehr viele: Die jährliche Fehlerrate war bei Western Digital WD20EFRX mit 12,57 Prozent, Seagate ST4000DX000 mit 9,63 Prozent und Toshiba DT01ACA300 mit 8,53 Prozent besonders hoch.

Auf die Marke sollte man von den Ausreißern aber nicht schließen. Jeder dieser Hersteller hatte auch ein 0-Prozent-Fehler-Modell. Und das Toshiba-Modell hat so eine hohe Fehlerquote, weil nur ein Gerät von nur 47 Modell im Einsatz kaputt ging. Von anderen Modellen setzte Backblaze Hunderte, Tausende oder sogar Zehntausende ein - zum Beispiel von der Seagate ST4000DM000 mit 4TB prüfte Backblaze 34.729 Geräte und kam mit 198 Ausfällen auf eine demnach realistische Quote von 2,54 Prozent. Durchschnittlich fielen pro Jahr nur 1,84 Prozent der Festplatten aus. Wow.

Also: Um Aussagekraft zu erhalten, sollte man sich die Backblaze-Analyse schon selbst durchlesen.
All products recommended by Engadget are selected by our editorial team, independent of our parent company. Some of our stories include affiliate links. If you buy something through one of these links, we may earn an affiliate commission.
Popular on Engadget