Moto Z (oder X) soll mit 6 modularen Rückseiten kommen

Sascha Koesch
S. Koesch|05.22.16

Sponsored Links

Sascha Koesch
May 22, 2016 10:01 AM
Moto Z (oder X) soll mit 6 modularen Rückseiten kommen

Laut einem (natürlich) unbestätigten leak von MotoClub HK soll das kommende Moto X gleich 6 modulare Rückseiten bekommen. Ihr mögt euch erinnern, dass ein Bilderleak des Moto X aus Metall (das aller Voraussicht nach jetzt Moto Z heißen wird) die Rückseite mit einem besonderen Anschluss zeigte, der einen Hinweis auf die scheinbare Unvereinbarkeit eines Metall-Unibodys mit dem MotoMaker bot.

Magnetisch haftende Rückseiten-Cover soll es für das neue Flagschiff geben, das war relativ schnell klar. Ein originelles Konzept um modulare Smartphone-Ideen umzusetzen, das vielleicht praktischer als die LG Friends zu handhaben ist. Der Leak behauptet nun, es würde 6 dieser Cover, die die Funktionsweise des Moto Z erweitern können, geben und sie sollen sich MotoMods nennen.

Die Module im Einzelnen: Pro Camera (vielleicht mit einem optischen Zoom oder zusätzlichem Blitz?), Power (mehr Batterieleistung), Stereo (für bessere Lautsprecher oder mit High-Res-Audio), Theater (dahinter vermuten wir einen Projektor), Style (klassische Design-Rückseiten ohne Extrafunktion, aber als Weiterführung des MotoMakers) und Adventure. Letzteres ist uns noch etwas unklar, vorstellbar aber wäre ein besonders stoßfestes Modul, das zusätzlich wasserabweisend ist.

Am 9. Juni auf der Lenovo Tech World wird die Vorstellung dieses neuen Flagschiffes erwartet. Manche munkeln zusätzlich noch von einem Wiederaufleben des Flip-Phones RAZR.
All products recommended by Engadget are selected by our editorial team, independent of our parent company. Some of our stories include affiliate links. If you buy something through one of these links, we may earn an affiliate commission. All prices are correct at the time of publishing.