Wie es mit Pokémon Go weitergeht

Niantic-Labs-Gründer John Hanke über kommende Funktionen
Anton Waldt
A. Waldt|07.25.16

Sponsored Links

Wie es mit Pokémon Go weitergeht

Auf der Comic-Con in San Diego hat Niantic-Labs-Gründer John Hanke wenigstens ein wenig darüber geplaudert, wie seine Firma ihren Erfolgstitel Pokémon Go weiterentwickeln wird/will/könnte. Dass dabei auch der 6000 Zuschauer fassende Saal nur gerade so ausreichte, um den Andrang zu bewältigen, lag wohl nicht zuletzt daran, dass gerüchteweise bei der Veranstaltung ein besonders rares Pokémon virtuell anwesend sein sollte, was sich dann aber als heiße Luft erwies. Hanke zeigte zunächst das Design der Team Leader (oben im Bild), um anschließend vor allem über die Server-Kalamitäten zu berichten, mit denen sich Niantic ob des Go-Hypes herumschlagen muss. Dazu machte er aber auch einige Andeutungen über die Zukunft des Games: Demnach sollen es irgendwann auch die neueren Pokémon-Generationen ins Spiel schaffen, außerdem soll es neue Möglichkeiten geben, Pokéstops selbst zu gestalten und an neuen Handels- und Training-Funktionen arbeitet man ebenfalls - wenn die überlasteten Server es dem gestressten Team denn mal erlauben.
All products recommended by Engadget are selected by our editorial team, independent of our parent company. Some of our stories include affiliate links. If you buy something through one of these links, we may earn an affiliate commission. All prices are correct at the time of publishing.