Galaxy Note 7 wird komplett zurückgerufen

Die Batterie könnte (in seltenen Fällen) explodieren
Sascha Koesch
S. Koesch|09.02.16

Sponsored Links

Sascha Koesch
September 2, 2016 5:10 AM
Galaxy Note 7 wird komplett zurückgerufen

Es ist soweit. Zunächst waren es nur einige Länder, in denen das Galaxy Note 7 von Samsung nicht mehr verkauft wurde, jetzt gibt es einen globalen Rückruf. Verkauft wird es global nicht weiter.

Scheinbar hatte es schon bei 35 Geräten ein Problem mit der Batterie gegeben, allerdings soll es sich auch um ein sehr seltenes Problem handeln, das nur 0,0024 Prozent der Galaxy Note 7 betrifft.

Es wird noch zwei Wochen dauern, bis Samsung den Ersatz für die Geräte liefern kann, dann wird aber ohne Fragen getauscht. Eine massive Rückrufaktion, denn bislang sind schon über eine Millionen Note 7 ausgeliefert.

In Deutschland hatten wir offenbar Glück im Unglück, denn der Verkaufsstart - eigentlich heute - wird schlicht auf unbekannte Zeit verschoben. Für Samsung dürfte dies besonders schmerzlich sein, da sie gerade in finanziellem Aufwind waren.
All products recommended by Engadget are selected by our editorial team, independent of our parent company. Some of our stories include affiliate links. If you buy something through one of these links, we may earn an affiliate commission. All prices are correct at the time of publishing.