Samsung begrenzt Akkuladung für europäische Note 7

Akku-Software-Update jetzt auch für Austauschgeräte
Franziska Weiss
F. Weiss|10.26.16

Sponsored Links

Franziska Weiss
October 26, 2016 7:35 AM
Samsung begrenzt Akkuladung für europäische Note 7
Galaxy Note 7

Samsung hat mitgeteilt, dass zum heutigen Datum zwei Drittel aller Galaxy Note 7 in Europa zurückgenommen werden konnten. Dem trotzigen Drittel, das trotz Flugverbot an dem brandgefährdeten Smartphone festhält, droht jetzt insgesamt eine Begrenzung der maximalen Akkuladung auf 60 Prozent. Ab Montag, den 31. Oktober wird Samsung ein entsprechendes Software-Update auch für die Austauschgeräte ausrollen. Ein ähnliches Update gab es bereits für die erste Note 7-Generation.

Neben der Minimierung des Sicherheitsrisikos geht es Samsung offensichtlich auch darum, dass nervenstarke Fans ob der Stromverknappung die Geduld verlieren und ihr Gerät endlich zurückgeben:

„Unsere oberste Priorität ist die Sicherheit unserer Kunden. Das neue Akku-Software-Update wurde mit dem Ziel entwickelt, alle Note7 Kunden daran zu erinnern, ihr Gerät schnellstmöglich im Rahmen des Note7 Rückgabeprogramms zu tauschen. Wir möchten uns nochmals dafür entschuldigen, nicht dem hohen Qualitätsstandard entsprochen zu haben, den unsere Kunden von Samsung gewohnt sind. Wir bedanken uns bei allen betroffenen Kunden und Partnern aufrichtig für ihr Verständnis und ihre Unterstützung."

All products recommended by Engadget are selected by our editorial team, independent of our parent company. Some of our stories include affiliate links. If you buy something through one of these links, we may earn an affiliate commission. All prices are correct at the time of publishing.
Popular on Engadget