Samsung präsentiert 3.000-Dollar-Klapphandy

Das W2017 ist schick, aber kommt wohl nur in China raus
Ji-Hun Kim
J. Kim|11.04.16

Sponsored Links

Ji-Hun Kim
November 4th, 2016
Samsung präsentiert 3.000-Dollar-Klapphandy


Samsung hat bekanntlich viele, viele Handy-Modelle im Angebot. So viele, dass wahrscheinlich selbst Mitarbeiter den Überblick verlieren. Ein besonderer Exot ist das kürzlich vorgestellte W2017. Ein Klapphandy – ja, es soll Leute geben, die von diesem Formklassiker nicht loslassen können – ausschließlich für den chinesischen Markt. Es löst dort das Vorgängermodell W2016 ab. Das W2017 hat zwei Displays. Jeweils ein 4,2 Zoll großes Full HD Super AMOLED vorne und innen sind verbaut. Es gibt einen Qualcomm Snapdragon 820 Prozessor, 12 MP-Kamera (f/1,9) hinten, die in der Lage ist, 4K-Videos zu schießen und eine Selfie-Cam mit 5 Megapixel. Das Dual-SIM-Telefon unterstützt 4G/LTE, wiegt 208 Gramm und hat eine 2.300 mAh-Batterie. Außerdem gibt es ein Always-On-Display, das man von den Smartphone-Flaggschiffen kennt, wie kabelloses Aufladen, Fingerabdrucksensor und Samsung Pay.

Ein hochmodernes Arbeitstier im klassischen Gewand. Dazu auch noch im edlen Metallgehäuse. Man könnte sich gut vorstellen, dass es auch in Europa Interessenten für solch ein Telefon geben könnte. Allerdings ist da der Preis. Zwar noch nicht von offizieller Seite bestätigt, aber 20.000 Yuan (2.665 Euro) sollte man auf der Kante haben. Da wirken die neuen MacBook Pro von Apple ja fast wie Geschenk.

All products recommended by Engadget are selected by our editorial team, independent of our parent company. Some of our stories include affiliate links. If you buy something through one of these links, we may earn an affiliate commission.
Popular on Engadget