Lenovo setzt überraschend ganz auf 'Moto' // Update

Hello Moto, tschüss Lenovo
Felix Knoke
F. Knoke|11.10.16

Sponsored Links

Felix Knoke
November 10th, 2016
Lenovo setzt überraschend ganz auf 'Moto' // Update

Foto des Moto

// Motorola hat uns eine Stellungnahme zukommen lassen. Ob sie nun die Moto-Pläne dementiert oder irgendwelche Gerüchte, wonach Motorola ganz aus dem Handy-Geschäft aussteigt, ist nicht ganz klar.

Lars-Christian Weisswange, General Manager Central der Mobile Business Group von Lenovo: „Das Smartphone-Geschäft ist für Lenovo ein ganz wichtiger Schwerpunkt, in dem wir uns weiterhin sehr stark engagieren. Spekulationen, dass Lenovo künftig keine Smartphones vertreiben wird, sind falsch. Unsere Smartphones – inklusive der von Motorola Mobility entwickelten Modelle der Marke Moto – sind alle Teil der Lenovo Markenfamilien."


Das Hin und Her um den Markennamen Moto ist offenbar zu Ende. Laut Campaign Asia wird der Elektronikhersteller Lenovo seine Handys nicht länger unter dem Firmennamen anbieten, sondern nur noch unter der Marke Moto.

Lenovo erwarb Motorola 2014 für knapp 3 Milliarden Dollar von Google - und wollte Berichten zufolge die Moto-Marke seit Anfang dieses Jahres herunterfahren. Doch im Zuge der Führungskrise bei Lenovo (der bisherige Handy-Chef Xudong Chen wird abgelöst durch Gina Qiao, bisher Vizepräsidentin der Personalabteilung) und um 12 Prozent gesunkene Handy-Verkaufszahlen scheint dieser Plan nun aufgegeben: Moto soll es also sein.

All products recommended by Engadget are selected by our editorial team, independent of our parent company. Some of our stories include affiliate links. If you buy something through one of these links, we may earn an affiliate commission.
Popular on Engadget