Telekom will Drohnen per Mobilfunknetz überwachen

Der DHL-Paketkopter wird Testgerät
Franziska Weiss
F. Weiss|11.16.16

Sponsored Links

Telekom will Drohnen per Mobilfunknetz überwachen
Paketkopter in  Reit im WinkelFoto: Andreas Heddergott

Die Idee, Drohnen in das Mobilfunknetz einzubinden, ist nicht neu. In den USA tüfteln die NASA und Verizon schon länger an einem solchen Ortungssystem. Jetzt will auch die Deutsche Telekom auf diese Weise für mehr Sicherheit im Luftraum sorgen - auch, um den Weg für Lieferdrohnen frei zu räumen. Und so ist es nur naheliegend, dass sich auch die Deutsche Post DHL Group und die Deutsche Flugsicherung (DFS) an dem Forschungprojekt beteiligen. Mit dabei ist zudem eine Universität, nämlich die RWTH Aachen.

Gemeinsam wollen die vier Partner ein „Air Traffic Management System" für Drohnen entwickeln. Dieses soll die Flieger einerseits automatisch mit ihren Positionen erfassen sowie kontrollieren und sie andererseits mit Daten zu Flugbeschränkungsgebieten oder zum Wetter versorgen. Außerdem soll das System an die bestehenden Flugsicherungssysteme angebunden werden. So könnten Fluglotsen Drohnen erkennen, bevor sie Flugzeugen zu nahe kommen.

Künftig soll also in jeder Drohne ein Mobilfunkmodul eine Verbindung zum Handy-Netz herstellen und GPS-Koordinaten sowie Systeminformationen übertragen. „Unbemannte Fluggeräte werden in Zukunft kommunizieren können", sagt Telekom-Manager Bruno Jacobfeuerborn. "Hierfür benötigen wir ein belastbares Netz und eine Technik, für die wir bereits jetzt gemeinsam mit starken und relevanten Partnern die Grundlagen schaffen." Ein erster Test habe gezeigt, dass eine breitbandige Datenübertragung bis zu einer Flughöhe von mehreren hundert Metern möglich sei. Dennoch bleibe die Anbindung von Drohnen eine technische Herausforderung, weil das Mobilfunknetz für die Nutzung am Boden ausgelegt sei.

Getestet wird das System mit dem DHL-Paketkopter. Ziel ist die Paketzustellung per Drohne in dicht besiedelten Gebieten. Neben der Nutzung in der Logistik sind auch Versuche mit Drohnen in der Landwirtschaft und bei der Feuerwehr geplant.
All products recommended by Engadget are selected by our editorial team, independent of our parent company. Some of our stories include affiliate links. If you buy something through one of these links, we may earn an affiliate commission.
Popular on Engadget