Elon Musk, Travis Kalanick und Indra Nooyi zu Trump-Beratern berufen

SpaceX/Tesla-, PespiCo- und Uber-Geschäftsführer sind jetzt Teil des Strategie- und Policy-Forums.
Felix Knoke
F. Knoke|12.14.16

Sponsored Links

Elon Musk, Travis Kalanick und Indra Nooyi zu Trump-Beratern berufen

Elon Musk

Buzzfeeds Rechts-Blogger Chris Geidner hat bei Twitter ein Bild einer angeblichen Pressemitteilung aus Trumps Presseteam veröffentlicht. Demnach hat der designierte US-Präsident Donald Trump den SpaceX/Tesla-Geschäftsführer Elon Musk, Uber-Geschäftsführer Travis Kalanick und PepsiCo-Geschäftsführerin Indra Nooyi zu Beratern im "Strategic and Policy Forum" des Präsidenten berufen.

Diese Ankündigung kommt einen Tag vor dem Treffen Trumps mit einigen amerikanischen Tech-Größen, darunter Cheryl Sandberg von Facebook, Eric Schmidt und Larry Page von Alphabet und Jeff Bezos von Amazon.

In einer Stellungnahme hat Uber-Geschäftsführer Kalanick bereits mitgeteilt, dass er sich darauf freut, "mit unserem kommenden Präsidenten und dieser Gruppe die Belange unserer Kunden, Fahrer und den über 450 Städten, wo wir operieren, zu besprechen."

Musk, Kalanick und Nooyi werden Teil einer 16-köpfigen Beratergruppe sein, die sich regelmäßig mit dem Präsidenten treffen soll und mit ihrem Wissen und ihrer Erfahrungen die Wirtschaftspolitik des Präsidenten formen sollen.

Dem Forum steht Stephen A. Schwarzmann vor, der Geschäftsführer der Investmentgesellschaft Blackstone Group.

All products recommended by Engadget are selected by our editorial team, independent of our parent company. Some of our stories include affiliate links. If you buy something through one of these links, we may earn an affiliate commission.
Popular on Engadget