Süß und furchteinflößend: LGs neue Roboter

Alexa-Konkurrent und Flughafen-Butler
Thaddeus Herrmann
T. Herrmann|01.04.17

Sponsored Links

Thaddeus Herrmann
January 4, 2017 1:08 PM
Süß und furchteinflößend: LGs neue Roboter

Dass LG auf der CES neue Roboter zeigen wolle, hatte das Unternehmen schon im Vorfeld der Messe angekündigt, nur wie der "Hub Robot" aussieht und was er wirklich kann, das hatte man noch nicht verraten. Auf der Pressekonferenz in Las Vegas sind die neuen Androiden gerade erstmals über die Bühne geflitzt.

"Hub" und sein kleiner Kumpel sollen vor allem im Haushalt nützliche Dienste verrichten: vorhersehbare Aufgaben. Steuerung aller smarten Gerätschaften, Zugang zum Streaming-Dienst, Infos zu Nachrichten, Verkehr etc. verraten. All das also, was Google, Siri und vor allem Alexa von Amazon heute auch schon tun. "Hub" sieht dabei jedoch deutlich niedlicher aus. Was man vom "Airbot" nicht gerade sagen kann.

Zu Hause hat der auch nichts zu suchen. Was von Design her eindeutig an die Daleks aus der SciFi-Serie "Dr. Who" erinnert, soll zum Beispiel auf Flughäfen zum Einsatz kommen, Passagiere auf dem Weg zum Gate begleiten und die über das große Display zu jeder Zeit mit Informationen versorgen. Ein Pilotversuch soll noch dieses Jahr in Südkorea starten.

Wer einen der beiden süßen Hubs nun vorbestellen will, muss sich hingegen noch gedulden. Verfügbarkeit? Fehlanzeige. Das Gleiche gilt für den Preis.
All products recommended by Engadget are selected by our editorial team, independent of our parent company. Some of our stories include affiliate links. If you buy something through one of these links, we may earn an affiliate commission. All prices are correct at the time of publishing.