VW bringt Alexa in ihre Autos

Mehr mit dem eigenen Auto reden wird doch noch ein Trend
Sascha Koesch
S. Koesch|01.08.17

Sponsored Links

Sascha Koesch
January 8th, 2017
VW bringt Alexa in ihre Autos

Es scheint als wäre der Überraschungserfolg von Alexa jetzt mit der CES auch endlich auf Autos übergeschwappt und der Kampf um die Vorherrschaft von Audio-Assistenten in Autos neu entbrannt.

VW ist nach Ford der zweite Hersteller, der auf Amazons Echo-Funktionen setzt. Die sind wohl alle integriert, aber es soll auch ein paar Spezielle geben.

Der Auto-Status ist auch von zu Hause abfragbar. Wie viel Diesel ist noch im Auto? Ist es auch wirklich abgeschlossen? Wann ist die Kiste (Elektroautos only) endlich aufgeladen? Man darf Alexa sogar fragen, ob sie die Tür für einen öffnen möchte, oder mal eben hupen.

VW Car-Net lässt sich mit Amazon-Accounts syncen und so kann man alles was das Auto so braucht nachbestellen.

Und ja, auch die Navigation mit Alexa beeinflussen und sich beispielsweise vorgefragte Routen auf das Navigationssystem laden. Und wenn man Musik zu Hause auf dem Echo auf Pause stellt, kann man sie im Auto weiterlaufen lassen.

Erinnerungen die auf Orten basieren lassen sich über Alexa im VW auch einstellen.

So. Wann kommt das? Gute Frage auf die VW keine wirkliche Antwort auf der CES gibt. Es soll aber kompatibel mit jedem VW sein, der Car-Net besitzt. Aber auch jenseits dieser speziellen Integration von Alexa wird es noch einen ganzen Schwung an elektronischen Neuerungen im VW der Zukunft geben. Eine eigene digitale User-ID, ein digitales 3D Cockpit und mehr.
All products recommended by Engadget are selected by our editorial team, independent of our parent company. Some of our stories include affiliate links. If you buy something through one of these links, we may earn an affiliate commission.
Popular on Engadget