Huawei überarbeitet das P9 Lite

2017er-Version zunächst nur für Lateinamerika geplant
Thaddeus Herrmann
T. Herrmann|01.09.17

Sponsored Links

Huawei überarbeitet das P9 Lite

Wenn Huawei ein neues Gerät der P-Reihe vorstellt, dann gibt es in der Regel nicht nur die normale Variante, sondern auch ein Pro- und ein Lite-Modell: so auch 2016. Das P9 Lite kostet aktuell noch rund 240 Euro, verzichtet zwar auf die Dual-Kamera, ist davon abgesehen jedoch ein rundes und wertiges Smartphone-Paket: mit 3 GB RAM, Kirin 650 als Prozessor, 16 GB Speicher und einem 3.000 mAh starken Akku.

Genau dieses Smartphone kommt bereits im kommenden Monat in lateinamerikanischen Länder als 2017er-Version in den Handel. Neben einem Prozessor-Upgrade auf den Kirin 655 ist vor allem auffällig, dass das neue P9-Lite bereits mit Android 7 läuft. Die aktuelle Version von Googles Betriebssystem fehlt Huawei hierzulande jenseits des Mate 9 noch, vor allem in der Mittelklasse. Die Kameras des 5,2" großen Smartphones bringen 12 und 8 Megapixel Auflösung mit.

Dieses Jahr ist mit der Vorstellung des P10 zu rechnen. Ob sich Huawei wieder dazu entscheidet, auch von diesem Smartphone eine Lite-Version anzubieten, ist noch nicht bekannt. Sollte dem jedoch so sein, ist es unwahrscheinlich, dass das 2017er-Lite des P9 auch bei uns in den Handel kommen wird, zumindest nicht unter diesem Namen oder unter der Huawei-Marke. Auch das Portfolio von Honor ist gut bestückt und wurde erst vor wenigen Tagen erweitert.

Huawei P9 Lite 2017: Neuauflage könnte als "Honor" zu uns kommen
All products recommended by Engadget are selected by our editorial team, independent of our parent company. Some of our stories include affiliate links. If you buy something through one of these links, we may earn an affiliate commission.
Popular on Engadget