Xiaomi soll an eigenen Chips arbeiten

Vielseitiger und billiger könnte die Strategie sein
Sascha Koesch
S. Koesch|02.12.17

Sponsored Links

Sascha Koesch
February 12th, 2017
Xiaomi soll an eigenen Chips arbeiten

Laut einem Bericht des Wall Street Journal arbeitet Xiaomi an eigenen Chips für seine Smartphones. Damit könnten sie zum einen den Preis noch weiter nach unten drücken, zum anderen aber auch spezielle Features integrieren, die ihre Smartphones auf dem Markt noch weiter herausheben könnten.

Da die Entwicklung von Chips allerdings alles andere als ein Kinderspiel ist, dürfte wohl noch etwas Zeit vergehen, bis wir diese Chips in Produkten sehen. Ähnliche Strategien bei Samsung (Exynos) und Huawei (Kirin) haben auch ihre Zeit gebraucht, bis sie konkurrenzfähig waren. Es ist auch vorstellbar, dass Xiaomi sich bei der Entwicklung zunächst auf Helfer-Chips konzentriert, die gewisse Funktionen abdecken, nicht auf die zentrale CPU.

Eine Bestätigung von Xiaomi für diese Strategie gibt es bislang noch nicht.
All products recommended by Engadget are selected by our editorial team, independent of our parent company. Some of our stories include affiliate links. If you buy something through one of these links, we may earn an affiliate commission.
Popular on Engadget