Barbie Hello Hologram: die virtuelle Freundin 

Wollen Kinder auch ein Stück vom Hologramm-AI-Assistenz-Kuchen?
Sascha Koesch
S. Koesch|02.19.17

Sponsored Links

Sascha Koesch
February 19th, 2017

Mattel bringt mit der Barbie Hello Hologram eine neue Form von virtuellem Assistenten auf den Markt, die uns ein wenig an die Gatebox erinnert. Nur halt für unerwachsene Kinder. Wie so manches derzeit in Verruf geratene smarte Püppchen kann die Barbie HH (wie wir sie mal verkürzt nennen wollen) auch auf diverseste Fragen antworten, soll aber zumindest den Eltern Zugriff (über eine App) auf alle Daten geben und sämtliche Kommunikation mit dem Netz verschlüsseln.

Und anders als ihre Brüder und Schwestern auf Android, Macs, iOS und in Lautsprechern, macht Barbie HH dazu auch noch lustige Animationen, Tänze und man kann ihr Aussehen (Hautfarbe, Klamotten usw.) auch verändern. Und als Bonus läuft Barbie auch zu ihrem Fenster, wenn es in der echten Welt regnet und sieht Hunde und Katzen fallen. (Englisch sprechende Kinder dürften verstehen warum).



Bislang ist das noch ein Prototyp, aber war auf der Toy Fair zu sehen und soll zu einem noch unbestimmten Zeitpunkt in den Handel kommen.

Mattel 2017 Toys : First Look


All products recommended by Engadget are selected by our editorial team, independent of our parent company. Some of our stories include affiliate links. If you buy something through one of these links, we may earn an affiliate commission.
Popular on Engadget