Tesla hat jetzt auch handelsübliche Solarpanele im Angebot

Für eine schnellere Energiewende
Thaddeus Herrmann
T. Herrmann|04.10.17

Sponsored Links

Tesla hat jetzt auch handelsübliche Solarpanele im Angebot
Tesla verkauft handelsübliche Solarzellen

Das sprichwörtliche Sonnendach von Tesla mag zwar eine vielversprechende Strategie sein, erfordert aber auch einen großen Aufwand bei der Installation. Keine Lösung für jedermann. Die neuen Sonnenpanele, hergestellt von Panasonic, sollen genau diesen Aufwand minimieren und den Umschwung zur Sonnenenergie so noch attraktiver machen.

Zwar sind die Panele eindeutig auf dem Dach auszumachen – und passen so vielleicht nicht in die ästhetischen Vorstellungen einiger Hausbesitzer –, das minimalistische Design soll jedoch sicherstellen, dass sich der Aufbau so gut wie nur irgend möglich in die Dachkonstruktion integriert. Laut Tesla soll die Produktion noch in diesem Sommer starten, unverbindliche und individuelle Kostenvoranschläge können eingeholt werden. Die neue Panele sind eine kostengünstigere Alternative und fester Teil von Teslas Plan für die Energiewende.
All products recommended by Engadget are selected by our editorial team, independent of our parent company. Some of our stories include affiliate links. If you buy something through one of these links, we may earn an affiliate commission. All prices are correct at the time of publishing.