Latest in Digital

Image credit:

Microsoft verkauft nahezu keine Windows Phones mehr

Noch 5 Millionen Einnahmen im Jahr
Sascha Koesch
April 30, 2017
Share
Tweet
Share

Sponsored Links


Es war eigentlich nur noch eine Frage der Zeit, aber man kann davon ausgehen, dass es schon in sehr naher Zukunft keine Windows Smartphones mehr geben wird. Im letzten Quartal ist der Gesamtumsatz mit Telefonen auf fünf Millionen gesunken. Amy Hood, Microsofts CFO, bestätigte dies mit "keine substantiellen Einnahmen in diesem Quartal". Und auch im nächsten Quartal rechnet man mit vernachlässigbaren Einnahmen in diesem Sektor. Bei 26,6 Milliarden Dollar im letzten Quartal sind 5 Millionen wirklich auch nichts.

Koppelt man das mit der Tatsache, dass das Windows 10 Creators Update obendrein von kaum einem Smartphone unterstützt wird, dass es seit über einem Jahr keine Updates mehr in der Lumia Reihe gab und eine Neubelebung der Mobile-Strategie irgendwie auch nicht in Sicht zu sein scheint, kann man eigentlich davon ausgehen, dass Windows Mobile bald begraben wird. Die Entwickler dürften, nachdem viele schon im letzten Jahr ausgestiegen sind, nur gleich gar keine Zeit mehr auf die Plattform verschwenden und viele haben sich ja schon länger zurückgezogen.

Microsoft wird sich vermutlich auf die Entwicklung ihrer Software für iOS und Android konzentrieren und selbst in den hauseigenen Shops werden ja mittlerweile Samsung Smartphones verkauft. Schade eigentlich, denn irgendwie hatten wir Microsoft mit ihrem Continuum-Plan noch vor gar nicht all zu langer Zeit als recht innovativ auf dem Mobile-Sektor in Erinnerung.

Für Microsoft dürfte dies jenseits von dem Eingeständnis in einem kompletten Industriezweig gescheitert zu sein, gerade was ihre VR- und AR-Unternehmungen betrifft in den kommenden Jahren ein wirkliches Problem sein, denn es verbaut ihnen viele der Möglichkeiten solche Technologien jenseits statischer Einsätze wirklich umsetzen zu können.

PS: Das Foto entstammt der Lumia Dead Edition, die schon letztes Jahr entstanden ist, als eigentlich klar war, dass Windows und Smartphones nicht mehr so wirklich eine Chance haben.










All products recommended by Engadget are selected by our editorial team, independent of our parent company. Some of our stories include affiliate links. If you buy something through one of these links, we may earn an affiliate commission.
Share
Tweet
Share

Popular on Engadget

LG's rollable OLED TV goes on sale for $87,000

LG's rollable OLED TV goes on sale for $87,000

View
Cyberpunk 2077's dialogue was lip-synced by AI

Cyberpunk 2077's dialogue was lip-synced by AI

View
Parallels brings Windows 10 to Chromebooks

Parallels brings Windows 10 to Chromebooks

View
iPhone 12 and 12 Pro review: Apple enters the 5G era

iPhone 12 and 12 Pro review: Apple enters the 5G era

View
Netflix plans to boost subscriptions with 48-hour StreamFest

Netflix plans to boost subscriptions with 48-hour StreamFest

View

From around the web

Page 1Page 1ear iconeye iconFill 23text filevr