Quartalsergebnisse: Huawei steht gut da

Wachstum sogar bei den Tablets
Thaddeus Herrmann
T. Herrmann|05.04.17

Sponsored Links

Quartalsergebnisse: Huawei steht gut da
Huawei

Die Consumer Business Group von Huawei hat die Finanzzahlen für das erste Quartal 2017 veröffentlicht. Demnach hat das Unternehmen im Zeitraum Januar bis März 34,55 Millionen Smartphones verkauft: ein Zuwachs von 21,6 Prozent im Vergleich mit dem ersten Quartal des Vorjahres. IDC beziffert den weltweiten Marktanteil von Huawei aktuell mit 9,8 Prozent.

Wiederum verglichen mit dem ersten Quartal 2016, ist das Wachstum regional sehr unterschiedlich. In China und Europa stiegen die Verkäufe um 15-20 Prozent, vielerorts jedoch um über 100 Prozent. Konkreter wird Huawei leider nicht. Nur so viel: In insgesamt 52 Ländern gingen über 50 Prozent mehr Telefone über die Ladentheke, 32 davon können über 100 Prozent Wachstum melden.

Teil des Erfolgs machen Geräte wie das Mate 9 und die P9-Serie aus, also die Mittel- und Oberklasse. Das weltweite Wachstum bei Telefonen für über 300 US-Dollar wird mit elf Prozent beziffert. Wichtig. Denn je teurer das Gerät, desto höher die Marge für den Hersteller.

Wie viele Tablets Huawei verkauft hat, verrät das Unternehmen nicht. Doch während Apple mit sinkenden iPad-Verkäufen zu kämpfen hat, meldet man bei Huawei ein Wachstum von über 70 Prozent gegenüber dem Vergleichszeitraum 2016.
All products recommended by Engadget are selected by our editorial team, independent of our parent company. Some of our stories include affiliate links. If you buy something through one of these links, we may earn an affiliate commission.
Popular on Engadget