Google I/O: Google Home wird proaktiv, kann telefonieren und mit Bildschirmen reden

Auf Deutsch soll es im Sommer kommen
Sascha Koesch
S. Koesch|05.17.17

Sponsored Links

Sascha Koesch
May 17th, 2017
Google I/O: Google Home wird proaktiv, kann telefonieren und mit Bildschirmen reden

Wir hatten erwartet, dass Google Home eine Menge Updates bekommt. Die offensichtlichsten sind, dass Google Home nun proaktiv werden soll. D.h. es wird nicht nur auf Fragen antworten, sondern, wenn es denkt das könnte passen, auch einfach so losreden. Das ist natürlich vor allem bei Kalendereinträgen nützlich und Google Home kann so auch darauf reagieren, wenn z.B. die Straße mal etwas voller sein sollte als sonst. Allerdings ist hier auch eine Dopplung mit dem typischen Kalender wohl unvermeidbar.

Andere Features, die uns etwas verblüfft haben, ist die Möglichkeit, dass man mit dem Google Home Lautsprecher künftig auch telefonieren können wird. Ob dieses Feature allerdings auch zeitnah in Deutschland auftauchen wird, darf man bezweifeln, da auf der Keynote davon die Rede war, dass es sich um eine interne Telefonverbindung handeln soll. Apropos Deutschland. Wir bekommen Google Home jetzt wohl im Sommer.

Das dritte große Feature ist, dass Google Home mit Bildschirmen reden können wird. D.h. Informationen können direkt auf dem Smartphone gezeigt werden, oder auch auf dem Fernseher, wenn man den verbunden hat.

All products recommended by Engadget are selected by our editorial team, independent of our parent company. Some of our stories include affiliate links. If you buy something through one of these links, we may earn an affiliate commission.
Popular on Engadget