Acer frischt Chromebook 11 mit bis zu 8 GB RAM auf

Vemutlich wohl nur für den Edu-Markt
Sascha Koesch
S. Koesch|06.01.17

Sponsored Links

Acer frischt Chromebook 11 mit bis zu 8 GB RAM auf

In Deutschland ist der Markt für Chromebooks ja eher gering und viele Modelle, wie z.B. die sehr interessanten Chromebooks von Samsung werden nicht mal auf den Markt gebracht. Mir ist das fast unverständlich, wenn ich nicht die generelle Angst der Deutschen vor Google kennen würde.

Acer zeigt auf der Computex jetzt ein scheinbar ein weiteres Chromebook 11, allerdings so still und leise, dass wir schon befürchten auch von dem wird man hier nie etwas sehen. Office Kabu aus Japan hatte es entdeckt, eine Ankündigung von Acer selbst gab es allerdings noch nicht.

Speziell wohl für Schulen im klassischen Laptop-Format wirkt es nicht sonderlich aufregend, aber überraschend ist doch, dass Acer die Prozessoren auf i5 bis i7 hochgeschraubt hat und das Chromebook 11 mit bis zu 8 GB RAM ausliefern will (2 ist die Minimalvariante). Es ist natürlich unzerstörbar (aka Military Grade), soll ein wenig Wasser vertragen und hat einen Touchscreen, USB-C (seit kurzem Pflicht für Chromebooks) plus zwei USB 3.0, MicroSD und HDMI. Typisch also nur mit mehr Wumms. Die Batterie soll allerdings dennoch bis zu 13 Stunden aushalten. Kein Wunder, dass viele dieses Chromebook für einen würdigen Nachfolger des schon fast legendären C720 halten. Wir würden uns jedenfalls gerne überraschen lassen und das kleine auch hierzulande sehen.
Popular on Engadget