KFC bringt eigenes Smartphone auf den Markt

Fried Chicken ist halt nicht genug
Ji-Hun Kim
J. Kim|07.17.17

Sponsored Links

Ji-Hun Kim
July 17th, 2017
KFC bringt eigenes Smartphone auf den Markt

Die Fastfood-Kette KFC scheint sich mit dem Verkauf von schnellem Essen nicht zufrieden zu geben und bringt nun ein eigenes Smartphone heraus. Leider nur für den Markt in China. Aber dort ist das gemeinsam mit Huawei entwickelte Smartphone für 1.099 Yuan (142 Euro) zu haben. Der Anlass, der 30. Geburtstag der Marke in China. Und man muss sagen, zu dem Preis bekommt man ein thematisch angepasstes Enjoy 7 Plus zu einem fairen Preis. Die Specs: Snapdragpn 425, 3GB RAM, 32 Speicher, microSD und Android 7. Neben dem KFC-roten Design gibt es als Bonus noch 100.000 virtuelle "K Dollar" dazu, eine Franchise-interne Währung, mit der man ein paar Eimer mit Chicken auch noch gleich dazu holen kann. Zudem gibt es eine App, mit der eigene Playlisten in zahlreichen KFC-Fillialen abgespielt und geteilt werden können. Das KFC-Phone ist limitiert auf 5.000 Stück und könnte unter Sammlern seinen Wert durchaus erreichen.
All products recommended by Engadget are selected by our editorial team, independent of our parent company. Some of our stories include affiliate links. If you buy something through one of these links, we may earn an affiliate commission.
Popular on Engadget