Google kauft mit Redux eine Firma die Bildschirme in Lautsprecher verwandelt

Dieses Jahr könnten die ersten Smartphone-Modelle erscheinen
Sascha Koesch
S. Koesch|01.11.18

Sponsored Links

Sascha Koesch
January 11, 2018 11:45 AM
In this article: Bildschirm, Google, Lautsprecher, Redux
Google kauft mit Redux eine Firma die Bildschirme in Lautsprecher verwandelt

Es ist zwar schon eine Weile her, aber jetzt erst bekannt geworden. Google hat im letzten August Redux, eine britische Firma, gekauft, die Bildschirme produziert, deren Oberfläche als Lautsprecher genutzt werden kann. Ein haptisches Feedback sollen diese Bildschirme obendrein liefern.

Einerseits ist es nach dem Ankauf des HTC Pixel Teams eh klar, dass Google Smartphones jetzt wirklich ernst nimmt, andererseits sind wir uns nicht sicher, ob diese Technologie ausgereift genug ist, um wirklich guten Sound für die Flagschiff-Sparte zu liefern, die Google im mobilen Sektor ja exklusiv bedient.

Bislang wurde diese Technologie auch nur auf Tablets gezeigt, sicher ein Sektor auf dem Google kaum Interesse haben dürfte, zu investieren. Dennoch, man darf durchaus gespannt sein, ob und wo diese Konzepte in Produkte wandern, denn es steht außer Frage, dass der Platz in modernen Smartphones immer knapper wird. Und wer weiß, vielleicht lässt sich so auch ein Lautsprecher für die gute alte Telefonie unter einem Bildschirm unterbringen, das wäre bei immer randloseren Smartphones sicher schon ein Grund genug für Google Redux zu übernehmen.

Nebeneffekt: Solche Smartphones wären noch einfacher wasserdicht zu halten.

All products recommended by Engadget are selected by our editorial team, independent of our parent company. Some of our stories include affiliate links. If you buy something through one of these links, we may earn an affiliate commission. All prices are correct at the time of publishing.
Popular on Engadget