Wie man mit einer Orange den Tesla-Autopiloten hackt

Dem Sensor wumpe, ob Obst oder Hand
Ji-Hun Kim
J. Kim|01.22.18

Sponsored Links

Ji-Hun Kim
January 22nd, 2018
Wie man mit einer Orange den Tesla-Autopiloten hackt

Autonom können sich bereits viele Autos wie Tesla, Mercedes S und Co. fortbewegen. Die meisten Modelle erwarten allerdings aus Sicherheitsgründen nach einigen Minuten, dass der Fahrer kurz ans Lenkrad fasst, damit klar ist, dass er nicht schläft oder andere Dinge tut, die ihn vom Verkehr ablenken könnten. Nun haben sich einige schon gefragt, ob man diese Sicherheitsvorkehrung hacken könnte, und nun gibt es hier die Lösung. Dieser amerikanische Tesla-Fahrer hat eine Orange ins Lenkrad geklemmt, die das Auto glauben lässt, dass stets die rechte Hand des Autofahrers für den Notfall parat steht. Ein einfacher wie brillanter Hack, allerdings auch kein ungefährlicher. Nutzung nur auf eigene Gefahr. Mehr in dem Video unten.

All products recommended by Engadget are selected by our editorial team, independent of our parent company. Some of our stories include affiliate links. If you buy something through one of these links, we may earn an affiliate commission.
Popular on Engadget