In Berlin fahren ab Frühjahr autonome Minibusse

BVG testet auf zwei Universitätsgeländen
Thaddeus Herrmann
T. Herrmann|02.19.18

Sponsored Links

Thaddeus Herrmann
February 19th, 2018
In Berlin fahren ab Frühjahr autonome Minibusse
In Berlin fahren ab Frühjahr autonome Minibusse

Die Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) testen ab dem Frühjahr vier autonom fahrende Minibusse im Fahrgastbetrieb. Das "Projekt Stimulate" war bereits im vergangenen Sommer vorgestellt worden und wird gemeinsam mit der Charité - Universitätsmedizin Berlin, dem Land Berlin und dem französischen Hersteller der Busse – EasyMile – durchgeführt.

Der EZ10 – so der Name des Busses, in dem bis zu 15 Fahrgäste Platz finden – wird auf den beiden Charité-Campus eingesetzt werden: in Mitte und auch im Virchow-Klinikum. In Mitte haben bereits Ende Januar zwei Busse ihre Runden gedreht, um die Strecke einzumessen, im Virchow beginnt die Testphase ab heute. Fahrgäste können jedoch noch nicht mitfahren. Einen konkreteren Starttermin für den Fahrgastverkehr nennt die BVG noch nicht – mittlerweile sind drei der vier Busse in Berlin eingetroffen.

Die beiden Standorte eignen sich nach eigener Aussage besonders gut für den Testbetrieb,

da sie mit ihren 270.000 bzw. 138.000 Quadratmetern über eine ausreichend große Testfläche verfügen und vom öffentlichen Straßenland abgegrenzt sind. Mit ihren Gehwegen, Kreuzungen und Verkehrsteilnehmern wie Fußgängern, Radfahrern sowie Pkw, Lkw und Bussen bilden sie den Berliner Verkehrsalltag nahezu vollständig im Kleinen ab. Darüber hinaus gilt auf dem Klinikgelände die Vorfahrt für alle Kranken- und Rettungswagen, die mit Blaulicht unterwegs sind.

Zum Start des Fahrgastverkehrs sollen die Busse bereits vollständig autonom unterwegs sein – eine Begleitperson wird jedoch immer präsent sein. Der EZ10 ist aktuell bereits in 20 Ländern im Einsatz.
All products recommended by Engadget are selected by our editorial team, independent of our parent company. Some of our stories include affiliate links. If you buy something through one of these links, we may earn an affiliate commission.
Popular on Engadget