Meizu bringt das E3

Überdurchschnittliche Ausstattung
Thaddeus Herrmann
T. Herrmann|03.22.18

Sponsored Links

Thaddeus Herrmann
March 22, 2018 10:00 AM
Meizu bringt das E3
Meizu bringt das E3

Meizu hat für den chinesischen Markt das E3 vorgestellt, ein neues Smartphone mit 6"-Display, Snapdragon 636, 6 GB RAM und 64 bzw. 128 GB Speicher. Der Preis liegt bei umgerechnet rund 250 Euro.

In Sachen Ausstattung kann das E3 durchaus überzeugen, gerade wenn man den vergleichsweise niedrigen Preis bedenkt. So löst das IPS-Display mit 2.160 x 1.080 Pixeln auf. Die rückseitige Dualkamera ist mit einem 12- und 20-MP-Sensor bestückt. Die Bauteile sind von Sony und werden von Sapphir-Glas geschützt. Mit diesem Set-up sollen verlustfreie Aufnahmen bei einem zweieinhalbfachen Zoom möglich sein. Die Selfie-Kamera auf der Front löst mit 8 Megapixeln auf.

Den Fingerabdrucksensor platziert man beim Meizu E3 auf der Seite des Unibody-Gehäuses aus Metall. Mit ihm soll das Telefon in 0,2 Sekunden entsperrt werden. Der Akku hat eine Kapazität von 3.330 mAh. Schnellladung ist möglich – mit 20 Watt Leistung.

Auf dem E3 läuft Android 7 in Verbindung mit Meizus Flyme-OS-Oberfläche. Bleibt die Frage, ob die Foto- und Gaming-Varianten des E3 folgen werden.
All products recommended by Engadget are selected by our editorial team, independent of our parent company. Some of our stories include affiliate links. If you buy something through one of these links, we may earn an affiliate commission.
Popular on Engadget