Image credit:

Qualcomm und Matell wollen Augmented Reality in Handy-Games bringen

0 Shares
Share
Tweet
Share
Save


Das Konzept hat einen Bart, aber eine überzeugende Realisierung auf breiterer Basis lässt immer noch auf sich warten. Daher haben sich jetzt Qualcomm und der Spielwarenkonzern Mattel zusammengetan, um Augmented Reality in Handy-Games auf die Sprünge zu helfen: Dazu gehört die Gründung eines AR-Studios, ein mit 200.00 Dollar dotierter Entwickler-Wettbewerb und ein Software Development Kit (SDK), das es in Kürze für umme geben soll. Was in diesem SDK steckt, könnt ihr im ersten Video nach Break sehen, aber damit sind Qualcomms mobile Game-Pläne noch nicht erschöpft: Das Unternehmen hat nämlich auch einen Masterplan für Plattform-übergreifende Games, wie im zweiten Video nach dem Break demonstriert wird. Da spielen dann ein Nexus One (via Bluetooth), ein Nokia N900 (via WiFi) und ein Latitude-Laptop von Dell munter zusammen ein Spielchen. Nett.





From around the web

Page 1Page 1ear iconeye iconFill 23text filevr