Image credit:

Smithsonian füllt Datenbank mit 201.000 Fotos aus dem wilden Leben

Share
Tweet
Share
Save



Große Katzen, leuchtende Augen - alles ganz ohne Make-Up. Das Smithsonian Institut präsentiert in einer neuen Datenbank 201.000 Bilder von wilden Tieren, die keiner nachträglichen Bearbeitung unterzogen wurden. Die Fotos wurden von bewegungssensiblen Kameras aufgenommen, viele stammen aus den Regenwäldern von Peru und China. Ein paar schöne Beispiele findet ihr unten in der Galerie, und wer danach noch nicht genug hat, kann hinter dem Quelle-Link weiter auf die Pirsch gehen.

Gallery: Smithsonian füllt Datenbank mit 201.000 Fotos aus dem wilden Leben | 8 Photos

From around the web

ear iconeye icontext filevr